Willkommen

Willkommen auf der Internetseite des Handballvereins Bad Schönborn.
Wir freuen uns, Dich hier begrüßen zu dürfen. Viel Spaß auf den Seiten und bis bald :-).

Nächstes Handballcamp in den Osterferien: 3. bis 6. April 2018

 

Home arrow Handball arrow E-Jugend arrow News arrow gemE: HV - HSG Bruchsal/Untergrombach 20:23
gemE: HV - HSG Bruchsal/Untergrombach 20:23 PDF Drucken E-Mail
Sonntag, 12. Dezember 2010

Ehrenvolle Niederlage gegen Bruchsal

Martin Hofmann

Im bisherigen Saisonverlauf hat uns die E-Jugend schon viele spannende Spiele gezeigt. Das Spiel am Samstag bot uns trotzdem eine neue Facette der Mannschaft, denn im Unterschied zu den vorangegangenen engen Begegnungen ließ sie diesmal den Gegner davonziehen, um ihn am Ende beinahe noch einzuholen.

Dieses erste Spiel der Rückrunde hatte damit begonnen, daß der angesetzte Schiedsrichter nicht erschienen war. Die HSG Bruchsal/U. stellte dann nach Absprache einen jungen Schiedsrichter, der eigentlich als Betreuer vorgehen gewesen war. Dieser leitete das Spiel umsichtig und gut, wobei ihm beide Mannschaften nicht allzuviel Schwierigkeiten bereiteten. Herzlichen Dank an die HSG Bruchsal/Untergrombach für diese Hilfestellung.

Der HV war eingermaßen gut in das Spiel gestartet, aber beim Stand von 4:5 gab es auf einmal einen Bruch im Spiel. Bruchsal konnte auf 4:14 davonziehen, und baute auch die in der E-Jugend in die Ergebnisberechnung einfließende Zahl der Torschützen weiter aus. Zur Halbzeit stand es 8:17, und man lag scheinbar hoffnungslos hinten.

In der zweiten Halbzeit waren dann beide Teams wieder gleichwertig, wobei sich am Toreabstand zunächst wenig änderte. Mitte der Halbzeit begann dann der HV aufzuholen; zunächst unmerklich, aber am Schluß wuchs auf Bruchsaler Bank die Nervosität, denn die HV-Kinder ließen jetzt in der Abwehr praktisch keine Aktion des Gegners mehr zu. Allerdings dauerte auch diese Halbzeit nur 20 Minuten, so daß es doch nicht ganz reichte; der Abstand war zu groß gewesen. Den HV-Kindern muß man bescheinigen, sich gut verkauft zu haben; ohne Timo in der Abwehr muß man sich beim Spielaufbau doch erst umstellen. Was gewesen wäre, wenn die zweite Halbzeit noch 5 Minuten länger gedauert hätte, bleibt also unserer Phantasie überlassen.

Es spielten: Luisa Reinfant (4), Jule Jost (3), Ingmar Hofmann, Roman Fritsch (1), Adelina Meier (TW), Manuel Herrmann (10), Jonas Reinfant (1), Jonathan Schneeweiß (1, TW), Etje Eggers

 
< zurück   weiter >
Free Joomla Templates