Willkommen

Willkommen auf der Internetseite des Handballvereins Bad Schönborn.
Wir freuen uns, Dich hier begrüßen zu dürfen. Viel Spaß auf den Seiten und bis bald :-).

Nächstes Handballcamp in den Herbstferien:  29. Oktober bis 2. November 2018

 

Home
mA: HV - TSV Rintheim 31:28
Dienstag, 12. Oktober 2010

Engagiert & Erfolgreich – 31:28 Heimsieg gegen Rintheim

Martin Rudolph

Im neuen gelben Trikotsatz gelang der Mannschaft ein verdienter Heimsieg gegen die ganz in rot auflaufenden Spieler vom TSV Rintheim.
Mit viel Engagement über die gesamte Spielzeit erspielte sich die HV Mannschaft mit teilweise sehenswerten Spielabläufen im Angriff und hohem Einsatz in der Abwehr die 2 Punkte. Henrik Böker war mit seiner wohl besten Partie ein sicherer Garant in einer Partie, die in der 2. Halbzeit teilweise sehr hektisch war. Die ersten 23 Minuten spielten 2 Mannschaften bis zum 11:11 auf Augenhöhe. Bis auf die 2:0 Führung zu Beginn für den HV konnte sich keine Mannschaft um mehr als 1 Tor absetzen. Dann erhielten die Gelben ihre erste Zeitstrafe und die Roten einen 7m. Der TSV konnte sich auf 12:15 absetzen, aber mit beherztem Einsatz verkürzten die Schönborner bis zum Halbzeitpfiff auf 15:16. In den ersten 25 Minuten kamen die Rintheimer vor allem über einen quirligen Linksaußen und durch ihren groß gewachsenen Rückraumschützen auf halbrechts zu Torerfolgen. Markus Baumann wies in der Folgezeit Tim Hammer an, den Rückraumschützen in Manndeckung zu nehmen. Diese Maßnahme zeigte positive Wirkung. In Halbzeit 2 kassierte der HV 6 weitere Zeitstrafen und 3 Rote Karten bei insgesamt nur einer Zeitstrafe für den TSV kurz vor Schluss. Die Entscheidungen gegen die Heimmannschaft waren durchaus begründet, da sie teilweise wegen Undisziplinierten erfolgten und im Falle einer Roten Karte wahrscheinlich eine folgende Spielsperre nach sich ziehen wird. In einer ursprünglich sehr fairen Partie kam durch zahlreiche diskussionswürdige Szenen sehr viel Unruhe hinein, bei der die Gastmannschaft meist sehr glimpflich davon kam.
Allerdings konnte selbst ein zwischenzeitlicher 4 Tore Rückstand bei 21:25 in der 43. Minute und mehrfache doppelte Unterzahl die Jungs von Markus Baumann und Holger Hammer nicht von ihrem Siegeswillen abbringen. Insbesondere in den letzten 10 Minuten, als der für 7m eingewechselte Marco König einen Strafwurf parieren konnte und der HV trotz stets dezimierter Mannschaft vom 26:27 bis zum 31:27 5 Tore in Folge erzielen konnte, zeigte die Mannschaft Moral und in der Spiel entscheidenden Phase leidenschaftlichen Kampfgeist. In den letzten 15min ließ der HV nur 3 Tore des Gegners zu. Wenn der HV wie gegen Rintheim auch bei Rückständen nicht den Kopf hängen lässt, über die vollen 60 Minuten sein Potential abruft und sich bei kniffeligen Szenen emotional im Griff hat, wird er noch das eine oder andere Ausrufezeichen in dieser Saison setzen können

Es spielten: Henrik Böcker (Tor), Marco König (Tor), Alex Babuschkin (n.e.), Tim Hammer (7/2), Timo Heß (7/2), Sebastian Krieger (4), Raphael Kühn (1), Nicolas Oehlmann (1), Marvin Oladapo (n.e.), Maximilian Rudolph (2), Christian Rüther, Manuel Raschek (9)

 
gemE: HSG Bruchsal/Untergrombach - HV 18:18
Sonntag, 10. Oktober 2010

Spannendes Debut der neuen E-Jugend

Martin Hofmann

Ein sehr spannendes Spiel lieferte die neue gemischte E-Jugend des HV in Bruchsal ab. Beiden Mannschaften merkte man an, daß sie sich erst wieder an den Wettbewerb in der Halle gewöhnen mußten, obgleich der HV ja einige Turniere im Sommer bestritten hatte. Unsere Kinder kamen auch etwas besser ins Spiel als der Gegner; vor allem Manuel war zu Beginn kaum zu halten. Mitte der ersten Halbzeit kam jedoch ein Bruch ins Spiel des HV, und die Kinder aus Bruchsal kamen nicht nur näher, sondern gingen Ende der ersten Halbzeit sogar klar mit 11:8 in Führung.

Zu allem Überfluß hatten beim HV auch nur zwei Kinder überhaupt getroffen, neben Manuel noch Roman; davon ein Tor nach einem tollen "Überzieher". Da bei der E-Jugend das Ergebnis ermittelt wird, indem die geworfenen Tore mit der Zahl der Torschützen multipliziert wird, lag der HV recht deutlich zurück.

Trainerin Heike Merk wechselte dann vorsichtig, brachte den in der ersten Halbzeit in der Abwehr Schwerstarbeit verrichtenden Timo nach vorn, der dann auch folgerichtig die Aufholjagd einleitete. Das Spiel wurde auf beiden Seiten kämpferischer; Bruchsal schien körperlich etwas überlegen, aber Till hielt ein paarmal sehr schön. Auf Seiten des HV trafen endlich auch weitere Kinder, so Jule und Jonas. Leider wurde ein tolles Tor von Luisa wg. Übertritt nicht gegeben.

Am Ende erzielte Bruchsal/Untergrombach 40 Sekunden vor Schluß den Ausgleich; auch eine Auszeit des HV und die taktischen Anweisungen der Trainerin halfen nicht mehr. Da beide Mannschaften jeweils 5 Torschützen hatten, trennte man sich 90-90 (18:18) unentschieden.

Es spielten: Luisa Reinfant, Jule Jost (1), Till Bergmann (TW), Katharina Michel, Ingmar Hofmann, Timo Schäfer (5), Roman Fritsch (2), Adelina Meier, Manuel Herrmann (9), Jonas reinfant (1), Jonathan Schneeweis, Jana Emmerich

 
mA: HV - TSV Handschuhsheim 28:41
Mittwoch, 29. September 2010

mA: A Jugend verliert 28:41 gegen den TSV Handschuhsheim

 

Martin Rudolph

 

Schwungvoll und gut aufgelegt startete der HV in das 2. Rundenspiel der Badenligasaison. Bereits nach 3:20min führte man mit 4:1 und 2 Minuten später leuchtete ein 6:3 für die Heimmannschaft in der Östringer Stadthalle. Die Tore in dieser Anfangsphase fielen alle aus unterschiedlichen Positionen und variantenreiche Spielzüge gingen den Treffern zuvor. Dann wurden drei Angriffszüge hintereinander leichtfertig vertändelt und der TSV konnte im Gegenzug die Ballverluste des HV mit schnellen Tempogegenstößen für sich verwerten. Nach 8min stand es somit 6:6 und es war ein plötzlicher Bruch im Spiel der Heimmannschaft unübersehbar.
Im Angriff wurde entweder ausnahmslos über risikoreiche Anspiele über die Mitte das Glück versucht oder der Gegner kam durch leichte Abspielfehler des HV zu leichten Ballgewinnen. Die Außenspieler –insbesondere die linke Seite- wurden nicht in die Angriffsbemühungen einbezogen. Bis zur 24. min wurde weder im Angriff noch in der Abwehr auf die Tugenden der Mannschaft zurückgegriffen. 10:16 stand es zu diesem Zeitpunkt und eine Auszeit von Markus Baumann brachte wieder ein wenig Struktur ins Spiel. Mit 14:18 verabschiedete man sich zum Pausentee. Trotz der Spielprobleme hätte zu diesem Zeitpunkt das Ergebnis positiver ausschauen können, denn 2 Tempogegenstöße und ein 7m wurden verworfen. Die Trainer konnten zu dem nicht auf den am letzten Spieltag am Knie verletzten Maximilian Rudolph zurückgreifen. Die enge Auswechselbank, auf der erstmals Alex Babusckin und Marvin Oladapo saßen, ist insbesondere bei Verletzten eine schwere Hypothek. Die beiden Ergänzungsspieler kamen erst am Ende der 2. Halbzeit zum Zuge und so mussten die meisten Spieler die vollen 60min durchspielen. Erholung war hauptsächlich in den 10 Zeitstrafen - einer Roten Karte - (bei 5 für den TSV) geboten. So spielte der HV oft in Unterzahl und dies zehrte zusätzlich an den Kräften.
Mit einem verwandelten 7m konnte die 2. Halbzeit begonnen werden und das 15:18 lies Hoffnung aufkommen. Doch nach 6 Treffern in Folge durch die „Hendsemer“ brach bei einem Rückstand von 9 Treffern die Moral bei Bad Schönborn. Die letzten 20min haben die Gäste das Ergebnis nur noch „verwalten“ müssen und so gewann der TSV verdient mit 41:28. Der HV steht nach 2 hohen Niederlagen gegen 2 vermeintlich schwächere Badenligisten am Ende der Tabelle. Wenn demnächst die harten Brocken kommen, gilt es den Kopf nicht hängen zu lassen, sondern es gilt, sich auf die eigenen Stärken zu besinnen.

 

Es spielten: Henrik Böcker (Tor), Marco König (Tor), Alex Babuschkin (1), Tim Hammer (5), Timo Heß (8/4),  Sebastian Krieger (2), Raphael Kühn (2), Nicolas Oehlmann, Marvin Oladapo (1), Christian Rüther (2), Manuel Raschek (7)

 
<< Anfang < Vorherige 71 72 73 74 75 76 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 281 - 284 von 303
Free Joomla Templates