Willkommen

Willkommen auf der Internetseite des Handballvereins Bad Schönborn.
Wir freuen uns, Dich hier begrüßen zu dürfen. Viel Spaß auf den Seiten und bis bald :-).

Nächstes Handballcamp nicht in den Osterferien!

Home
mB: HV - SG Pforzheim/Eutingen II 27:36
Samstag, 27. März 2010

Ohne Mannschaftsleistung kein Sieg im Handball

Martin Rudolph

Im Hinspiel hatten die Jungs noch mit 22:15 diese Nase vorne. Garant für den damaligen Sieg war eine aktive Abwehrarbeit und so reichten im Januar 22 Tore für einen 7 Toresieg.
Im drittletzten Rundespiel dachte die Mannschaft mit einem leichten Sieg zum Spitzenreiter Post Karlsruhe aufschließen zu können. Die Postler hatten 2 Tage zuvor mit 9 Toren gegen Jöhlingen verloren – der nächste Gegner des HV. Die Heimmannschaft kam gegen Pforzheim wie erhofft gut ins Spiel und zügig legte man auf 4:1 vor. Die Einstellung war scheinbar zu schnell auf Sieg fokussiert, aber man vergaß, dass Handball stets eine geschlossene Mannschaftsleistung und ein aktive Arbeit in der Abwehr erfordert. So glich Pforzheim in der 11. Minute zum 5:5 aus und bereits zur Halbzeit musste man einen 3 Torerückstand (12:15) beklagen. Jetzt gesellte sich noch etwas Frust ins Spielgeschehen und die Mannschaft dezimierte sich häufig durch einige Zeitstrafen wegen Meckerns und einer Rote Karte selbst. Eigene gelegentliche Überzahlspiele wurden zudem nicht konsequent genutzt. So erhöhte sich der Abstand bis zur 39. min auf 21:28. Mit gesenktem Haupte ging man beim Endstand von 27:36 zum Duschen. Hatte die Mannschaft seit November dank einer gewachsenen Spielfreude, Geschlossenheit und Engagements alle Spiele für sich entscheiden können, war heute wenig davon zu sehen. Jetzt gilt es in den letzten beiden Spielen noch einmal richtig Gas zu geben und den zweiten Platz für sich zu sichern.
Es spielten: Henrik Böcker (TW), Daniel Döring (TW), Timo Heß (9), Kevin Körner (9), Sebastian Krieger (1), Raphael Kühn, Nicolas Oehlmann (2), Manuel Raschek (4), Christian Rüther (1), Maximilian Rudolph (1), Jannis Fellhauer

 
mB: JSG Graben/Neudorf - HV 28:36
Montag, 15. März 2010

Ungefährdeter Sieg festigt Platz 2

Martin Rudolph

Auch wenn u.a. das alte Lied der harzfreien Halle einen deutlicheren Sieg verhinderte, so war der Sieg gegen die JSG aus der Spargelgemeinde zu keiner Zeit gefährdet. Zu Beginn konnte die JSG aufgrund der Verletzung von Raphael Kühn und einer neueinstudierten 3:3 Deckung des HV noch über die Achillessehne, der Kreismitte, trumpfen. Aber nach einiger Zeit hatte sich der HV mannschaftlich immer besser darauf eingestellt. Der Kreis wurde nach und nach besser kontrolliert und der Rückraum der JSG hatte aufgrund der Abwehrformation einige Schwierigkeiten. Im Angriff flog der Ball leider zahlreich an das Gehölz der Grabener  – hier verhinderte wohl das nicht vorhandene Harz oder ein getapeter Daumen eine höhere Torausbeute.

Auch wenn der Gegner bis zur 6.min beim Stande von 4:4 das Spiel noch offen gestaltete, war die Überlegenheit in allen Mannschaftsteilen sichtbar. Nach 12 Minuten wurde die erste 3-Toreführung herausgespielt und kurz vor Schluss der 1. Halbzeit konnte sogar auf 5 Tore vorgelegt werden. Die JSG verkürzte noch mal und so ging man mit 13:17 für den HV in die Kabinen. Die 2. Halbzeit begann sehr unglücklich, denn Tim Hammer zog sich in den Anfangsminuten bei einem Sprung einen Bänderriss zu. Ansonsten wurde die 2.Halbzeit in einem an sich fairen Spiel durch zahlreiche 2min Strafen auf beiden Seiten und eine Rote Karte gegen den HV geprägt, so dass zeitweise nur 4 gegen 4 gespielt wurde. Aufgrund der Verletzung und der Roten Karte war Vorsicht geboten, da man die letzten 10min ohne Auswechselspieler auskommen musste. Bedingt durch die Verletzung und Zeitstrafen konnte Graben-Neudorf nach 32min zum 19:22 verkürzen, aber dann lief die Maschine wieder rund und insbesondere die Tempogegenstöße sorgten für einen kontinuierlichen Ausbau des Vorsprungs. Bei einer konsequenteren Abwehrarbeit und Konzentration im Abschluss hätte der Sieg ohne weiteres noch deutlicher ausfallen können.

Es spielten: Henrik Böcker (TW), Tim Hammer (1), Timo Heß (3), Kevin Körner (3), Sebastian Krieger (5), Nicolas Oehlmann (3), Manuel Raschek (4), Maximilian Rudolph (12), Steven Schleider (5/4)

 
mB: HV - Post HC Neuenbürg 2000 34:21
Sonntag, 7. März 2010

Deutlicher Sieg im Spitzenspiel der Bezirksliga

Martin Rudolph

Gegen die Mannschaft aus dem Schwarzwald, die aufgrund von 3 mehr als der HV ausgetragenen Spielen zurzeit auf dem 2. Tabellenplatz positioniert ist, erspielten sich die Jungs in der Kronauer Mehrzweckhalle einen klaren Sieg, so dass der HV nun mit 4 Minuspunkten weniger auf dem Punktekonto in die letzten 4 Spiele geht. Hatte man das Hinspiel im November noch unnötig aufgrund von Einzelaktionen aus der Hand gegeben, zeigte die Mannschaft, die seit der damaligen Niederlage gegen den HC alle Spiele für sich entscheiden konnte, wiederum eine geschlossen Mannschaftsleistung.

Henrik Böcker im Tor zeigte wohl seine beste Saisonleistung und die 4:2 Abwehr störte den Spielfluss des Gegners merklich. Konnten sich am Anfang die Rückraumspieler des HC zunächst noch gut in Szene setzen, so stellte sich die HV Abwehr mit zunehmender Spieldauer immer besser darauf ein und  konnte mehrfach Bälle herausspielen und Pässe abfangen, so dass der Heimmannschaft einige sehenswerte Tempogegenstöße gelangen. Nach 5min führte der HV bereits mit 3:1 und konnte die Führung bis zur 8. Minute gar auf 5:2 ausbauen. Nun folgte die beste Sequenz der Gäste und ihr Rückraum konnte für kurze Zeit den Vorteil nutzen, so dass es in der 15.min ausgeglichen 7:7 stand. Der HV besann sich wieder auf seine Stärken und war in der Folge athletisch und spielerisch klar überlegen. 5min vor Schluss der 1. Halbzeit legte man auf 13:10 vor und baute bis zum Pausentee die Führung auf 17:12 aus.

Zu Beginn der 2. Halbzeit war der HV sofort wieder im Spiel und es stand schnell 20:13. Der HC Trainer nahm nun relativ früh eine Auszeit, die zwar in der Folge nach wenigen Sekunden eine 2min Strafe gegen Bad Schönborn einbrachte, aber der HV baute die Führung nun kontinuierlich aus und zog bis zur 37.min auf 24:14 davon. 8 min vor Schluss, beim Stande von 29:18, durfte nach fast 3 monatiger Verletzungspause wieder Daniel Döring das Tor hüten. Am Ende stand es im Spitzenspiel von Platz 2 gegen 3 verdient für den HV 34:21.

Es spielten: Henrik Böcker (TW), Daniel Döring (TW), Tim Hammer (1), Timo Heß (3), Kevin Körner (6/1), Sebastian Krieger (5), Nicolas Oehlmann (2), Manuel Raschek (4), Maximilian Rudolph (8), Christian Rüther,  Steven Schleider (5/3)

 
<< Anfang < Vorherige 81 82 83 84 85 86 87 88 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 341 - 344 von 352
Free Joomla Templates