Willkommen

Willkommen auf der Internetseite des Handballvereins Bad Schönborn.
Wir freuen uns, Dich hier begrüßen zu dürfen. Viel Spaß auf den Seiten und bis bald :-).

Nächstes Handballcamp in den Osterferien: 15.  April  bis 18. April  2019

 

Home arrow Handball arrow D-Jugend arrow News
News
gemD: TV Gondelsheim - HV 38:33 PDF Drucken E-Mail
Sonntag, 4. Dezember 2011

Torreiches Spiel in Gondelsheim

Martin Hofmann

Ein ganz ordentliches Spiel lieferte unsere D-Jugend in Gondelsheim. Um es vorwegzunehmen: es reichte am Ende nicht zum Sieg, obgleich der HV stark begann, dem Gegner die Bälle rausfing, und vor allem Francesco sehr wach wirkte. Man führte schnell mit 6:2, dann aber kam Gondelsheim auf, und blieb am HV dran. Den Rest der ersten Halbzeit lieferten sich die Mannschaften ein schnelles Spiel auf Augenhöhe, wobei der HV immer mit ein bis zwei Toren in Front lag.

Nach der Halbzeit kippte das Spiel zugunsten von Gondelsheim. Aus einem Zwei-Tore-Vorsprung wurde schnell eine Führung der Gondelsheimer; Gondelsheim begann nun, die Pässe auf Magnus vorauszuahnen; zudem merkte man Magnus in mancher Kunstpause an, daß ihm der Nikolauslauf in den Knochen steckte. Als Gondelsheim Mitte der zweiten Halbzeit 30:25 führte, war das Spiel entschieden. Unsere D-Jugend gab sich jedoch nicht auf, kämpfte gut weiter, und begann wieder, Tore zu erzielen. So endete die torreichste Begegnung der D-Jugend-Kreisliga mit einem 38:33 für die Gastgeber; wer weiß, ob nicht mit den fehlenden Torhütern Marie und Henri, und weniger schnupfen- und Nikolauslaufgeplagten Kindern ein Sieg möglich gewesen wäre.

Es spielten: Julian Reichert (TW 1.Halbzeit), Magnus Hofmann (13), Niklas Fechner (1, TW 2.HZ), Etje Eggers, Timo Schäfer (1), Roman Fritsch (3), Vincent Groebel, Manuel Herrmann, Francesco Salvo (9), Jonathan Schneeweiß, Jana Emmerich, Karina Michel (6)

 
gemD: HV - JSG Graben/Neudorf 25:27 PDF Drucken E-Mail
Samstag, 26. November 2011

D-Jugend rehabilitiert sich durch starkes Spiel

Martin Hofmann

Nach zwei schwachen Spielen rehabilitierte sich unsere gemischte D-Jugend gegen den Tabellenzweiten aus Graben/Neudorf mit einem spielerisch und kämpferisch überzeugenden Spiel. Daß dieses am Ende mit 25:27 knapp verloren ging, war schade, aber da man auf der Bank des HV alles versucht hatte, nicht wirklich schlimm.

Graben/Neudorf ging schnell in Führung, und dominierte die Begegnung mit körperbetontem Spiel, dabei hatten die Grabener Spieler allerdings immer wieder den Blick für den besser postierten Nebenmann. Der HV nahm das Spiel aber an;  sehr erfreulich war, daß man die Verantwortung nicht auf ein oder zwei älteren Spielern ablud, sondern alle Kinder sich bemühten, zum Erfolg zu kommen. E-Jugendtrainerin Heike Merk, die Roland Mächtel auf der Bank ersetzen mußte, konnte mit der kämpferischen Einstellung ihres Teams zufrieden sein. Wo sich Graben/Neudorf in gewonnenen Zweikämpfen durchsetzte und zum Tor kam, konterte der HV mit schnellem Spiel, was dazu führte, daß sich letztlich Francesco, Karina, oder Julian durchsetzen konnten. Als Jana nach 4:8-Rückstand sogar den 8:8-Ausgleich erzielte, war der HV wieder im Spiel, und ging mit einem 12:12 in die verdiente Halbzeitpause. Vieles hatte gut funktioniert, Marie hielt zuverlässig, sogar die Siebenmeter wurden diesmal verwandelt, und die Zweiminutenstrafen für den Gegner gut genutzt.

Halbzeit zwei begann schockierend mit einer Zweiminutenstrafe für Julian, die der HV allerdings gut verdaute. Der Spielverlauf blieb fast die gesamte Halbzeit gleich: Graben/Neudorf ging in Führung, konnte sich aber nie entscheidend absetzen, da der HV selbst Dreitorerückstände aufholte. Selbst eine doppelte Zweiminutenstrafe durch den ausgezeichnet und eine klare Linie pfeifenden  Schiedrichter für Karina und Niklas ließ den HV nicht verzweifeln; Magnus hielt den HV mit seinem Unterhandwurf im Spiel. So blieb das Spiel spannend, und die Zuschauer sahen Grabener Spieler, die sich in intensiven Zweikämpfen besser durchsetzen konnten, während der HV seine Tore nach in der Abwehr gut erkämpften Bällen mit schnellem direkten Spiel erzielte, wo Magnus durch Jana, Julian oder Karina eingeleitete Konter souverän abschloß, oder Magnus und Karina den Ball nach vorn trieben, und Julian, Niklas und Francesco trafen.

Leider reichte es am Ende nicht zu einem Punktgewinn; das immer spannende Spiel war einfach zum falschen Zeitpunkt, nämlich nach 40 Minute, zu Ende. Nach zwei eher unterdurchschnittlichen Spielen kann die Mannschaft diesmal stolz auf ihre Leistung sein; sie hat in einem sehr guten Spiel gegen einen guten körperbetonten Gegner äußerst knapp verloren.

Es kämpften und spielten: Marie Erxleben (TW), Julian Reichert (4/1) , Magnus Hofmann (10/1), Niklas Fechner (1), Timo Schäfer, Roman Fritsch, Vincent Groebel, Manuel Herrmann, Francesco Salvo (3), Jonathan Schneeweiß, Karina Michel (6), Jule Jost, Jana Emmerich (1)

 
gemD: SG Oberderdingen/Sulzfeld - HV 28:29 PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, 24. November 2011

Nerven behalten

Martin Hofmann

Im Nachholspiel in Sulzfeld begann unsere D-Jugend recht souverän, und schien die Niederlage gegen Neuthard gut verkraftet zu haben. In einem sehr fairen und von beiden Seiten offensiv geführten Spiel lag man schnell über 5:2 mit 10:5 vorn, und die Bad Schönborner Zuschauer freuten sich über gelungene Angriffszüge, und den Offensivgeist beider Teams.

Danach häuften sich beim HV allerdings kleine technische Fehler; auch wurde wie schon im letzten Spiel in der Abwehr zu wenig gearbeitet. Ständig erreichte der schnelle und technisch gute Gegner eine Überzahl am Kreis, und konnte auf einmal dem HV das Leben schwer machen. Dennoch lag man zur Halbzeit 18:15 vorn, und schien aufgrund der körperlichen Überlegenheit für die zweite Halbzeit die besseren Karten zu haben.

Der Start in die zweite Halbzeit war jedoch wenig vielversprechend: Oberderdingen/Sulzfeld holte auf, und führte sogar beim Stand von 20:19 das erstemal. Grund war, daß die Abwehr immer noch nicht gut funktionierte, und vorne unsere Kinder in dieser Phase doch viel verwarfen.Selbst sonst recht sichere Schützen wie Magnus und Karina erhöhten hier die Zahl ihrer Fehlversuche. Das Team lebte mehr von einer Vielzahl von Einzelaktionen, man sah wenig Zusammenspiel.

Danach jedoch fingen sich unsere Kinder wieder, so daß dies die einzige Führung des Gegners im ganzen Spiel blieb. Immer, wenn der Gegner wieder bedrohlich nahe gekommen war, warfen Julian, Karina, Manuel oder Magnus im rechten Moment doch wieder eine 2-Tore-Führung für den HV heraus. Die Sicherheit der ersten 10 Minuten war allerdings verschwunden, so daß man am Ende froh war, den knappen Vorsprung über die Zeit gebracht zu haben.

Es spielten: Marie Erxleben (TW), Julian Reichert (5), Magnus Hofmann (9), Niklas Fechner, Timo Schäfer, Roman Fritsch, Manuel Herrmann (1), Francesco Salvo (2), Jonathan Schneeweiß, André Schmidt, Karina Michel (11), Jule Jost (1)

 
gemD: JSG Neuthard/Büchenau - HV 40:14 PDF Drucken E-Mail
Montag, 21. November 2011

Klare Niederlage beim Spitzenreiter

Martin Hofmann 

Eine in dieser Höhe unerwartete Niederlage mußte unsere D-Jugend beim Staffelfavoriten Neuthard hinnehmen. Man hatte nicht erwartet zu gewinnen, zumal man die Leistungsfähigkeit des Gegners durch das gemeinsame Stützpunkttraining einiger Kinder gut einschätzen konnte. Allerdings war eine Niederlage in der Form auch nicht vorherzusehen.

Praktisch jeder Neutharder Angriff durfte ungehindert zum Tor durchlaufen. Unsere Torhüter an diesem Tag, Marie und Henri, konnten einem Leid tun, da die HV-Abwehr praktisch nicht existent war. Man merkte auch, daß einige Spieler zu selten an den Spieltagen zur Verfügung stehen; gegen den Spitzenreiter rächt es sich, wenn man sich erst an das System mit Läufer wieder gewöhnen muß.

Neuthard führte schnell mit 12:2, und ging mit einem klaren 22:6-Vorsprung in die Halbzeitpause. Trainer Roland Mächtel stellt in der Pause die Mannschaft neu ein, und teilte in der offensiven Abwehr die Aufgaben klar ein. Das hilft allerdings wenig, wenn sich die Spieler an die Aufgabenzuordnung nicht halten. So kam Neuthard zu einem in dieser Höhe auch verdienten 40:14 Erfolg; daß der angesetzte Schiedsrichter nicht erschienen war, spielte überhaupt keine Rolle; Dank an den Sportsfreund der JSG, der sich zur Verfügnung stellte.

Das Team sollte über diese Niederlage nicht zu lange nachdenken, sondern sich finden, und neu motiviert die beiden diese Woche anstehenden Spiele bestreiten.

Es spielten: Marie Erxleben (TW), Julian Reichert (1), Magnus Hofmann (10), Niklas Fechner, André Schmidt, Timo Schäfer, Vincent Groebel, Manuel Herrmann, Francesco Salvo (2), Henri Bettin (TW), Jule Jost, Karina Michel (1)

 
gemD: HV - SG HaWei 27:23 PDF Drucken E-Mail
Samstag, 29. Oktober 2011

D-Jugend mit guten Saisonstart

Martin Hofmann

Unsere D-Jugend setzt sich allmählich im Vorderfeld der Tabelle fest. Gegen die SG Hambrücken/Weiher (HaWei) gelang der dritte Sieg im vierten Saisonspiel. Allerdings zeigte das Team nicht die beste Leistung; der Gegner hatte aus der Niederlage im ersten Saisonspiel ganz offensichtlich gelernt, und unterband vor allem das schnelle Vorantreiben der Bälle durch Magnus und Niklas durchaus erfolgreich.

Unsere D-Jugend kam schlecht ins Spiel, lag zunächst zurück, obwohl der Großteil der Mannschaft von HaWei dem jüngeren Jahrgang angehörte. Erst Mitte der ersten Halbzeit faßte das HV-Team etwas Fuß, und ging dann in diesem jederzeit fairen Spiel sogar mit zwei Toren Vorsprung in die Halbzeitpause; eigentlich schmeichelte diese Führung dem HV sogar etwas. Vor allem das Zurücklaufen, und die Abwehrarbeit waren verbesserungswürdig; zu oft kam der Gegner von außen gegen Henri frei zum Schuß.

Obgleich natürlich schöne Aktionen zu bestaunen waren, wie Vincents schönes Tor nach sauber gefangenem Paß, Karinas wunderbarer Abschluß ins obere Eck, die Knaller von Francesco aus dem Handgelenk, Manuels energisches Durchsetzen, Julians Drehen um den Abwehrspieler am Kreis, der kämpferische Einsatz von Roman, Jonathan und Jana, und die Übersicht beim Abschluß von Magnus. Henri im Tor hielt vor allem am Ende von Halbzeit zwei einige überraschende Bälle, so daß der HV doch noch mit 27:23 siegte. HaWei muß man das Kompliment machen, immer in Schlagweite geblieben zu sein, und nie aufgesteckt zu haben.

Neben den Punkten blieb auch noch genug Gewinn aus der Bewirtung, so daß man sich auf einem guten Weg für die Finanzierung eines besonderen Events, wie letztes Jahr das Sommerturnier in Pforzheim, befindet. Herzlicher Dank des HV an die Bäckerei Holzer für die sehr moderaten Brezelpreise.

Es spielten: Henri Bettin (TW), Julian Reichert (4), Magnus Hofmann (7), Niklas Fechner, Roman Fritsch (2), Manuel Herrmann (1), Francesco Salvo (7), Karina Michel (5), Jana Emmerich, Vincent Groebel (1), Jonathan Schneeweiß

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 73 - 81 von 104
Free Joomla Templates