Willkommen

Willkommen auf der Internetseite des Handballvereins Bad Schönborn.
Wir freuen uns, Dich hier begrüßen zu dürfen. Viel Spaß auf den Seiten und bis bald :-).

Nächstes Handballcamp in den Herbstferien 2019 !

Home arrow Handball arrow D-Jugend arrow News
News
Zelten in Pforzheim PDF Drucken E-Mail
Montag, 25. Juli 2011

HV E-und D-Jugend zelten bei der HSG Pforzheim

30.7.11: neue Photos hinzugefügt

Am Wochenende des 23./24. Juli nahmen unsere Handballkinder das Unternehmen "Zelten + Turnier" in Angriff, trotz angesagtem schlechten Wetter. Das Risiko, das die Trainer Heike Merk und Roland Mächtel damit eingegangen sind, hat sich gelohnt: die HV-Kinder hatten ein schönes, am Turniertag allerdings auch anstrengendes Wochenende.

Roland, der mit seiner Kronau/Östringer weiblichen C- und männlichen B-Jugend schon am Samstag angereist war, reservierte uns ein hervorragend gelegenes Eck auf dem Zeltplatz. Man hätte es fast lauschig gelegen nennen können, neben Bäumen und einer Feuerstelle, und unweit eines Tartanplatzes, den die Kinder zum Spielen nutzen konnten, wäre es nicht auf der einen Seite durch die A8, und auf der anderen durch den Partybereich begrenzt gewesen.

Am Nachmittag wurden die Zelte aufgebaut, und die Kinder vertrieben sich die Zeit mit Ball- und Fangenspielen. Abends nährte reichlich Pizza die hungrigen Teams. Heike verteilte dann an die Mannschaften HV-T-Shirts der Marke "HV Himmelblau", die wie die gesamte Zeltaktion aus den Einnahmen der Bewirtungen finanziert wurden.

Nach einiger Zeit am spontan angefachten Lagerfeuer gingen die Kinder ohne Proteste und recht diszipliniert ins Bett ("Ehrlich, müssen wir auch beim Zelten zähneputzen?"), für einige dürfte es ein erster Vorgeschmack auf das Zelten mit der Mingolsheimer KJG gewesen sein.

Nach einer von Partymusik und Autobahnlärm begleiteten, aber ereignislosen und für die meisten doch recht guten Nacht brachte Luzia uns dann am nächsten Morgen ein opulentes Frühstück: Brötchen, Kaffee, Tee, Marmelade, O-Saft, Honig, sogar Nutella... Ein Super-Service, herzlichen Dank!

E-Jugend

Danach begann für die E-Jugend der sportliche Teil; zugleich kühlte das bis dahin erstaunlich gute Wetter sehr unangenehm ab. Unsere E-Jugend verlore leider all ihre Gruppenspiele, teilweise knapp und etwas unglücklich. Dennoch gaben einige Kinder eine gute Visitenkarte ab. Am Ende landete man auf Platz 7, ein Ergebnis, das sicher auch dem anstrengenden Zelten und dem ungewohnten Spielsystem geschuldet war..

Für die E-Jugend kämpften: Till Bergmann, Nico Geißler, Jonathan Groebel, Marius Hoffmann, Ingmar Hofmann, Volker Koller, Adelina Meier, Katharina Michel, Hannah Sartorius.

D-Jugend

Pünktlich zum Beginn des danach folgenden D-Jugend-Turniers begann es auch noch zu regnen. Das erste Spiel der D-Jugend konnte man als typisch ansehen für den weiteren Verlauf des Turniers. Teilweise sehr gut gespielt, alles sehr knappe Ergebnisse, aber am Ende Pech gehabt. Der HV und der TV Vaihingen wechselten sich in der Führung ständig ab; kurz vor Schluß führte der HV mit 6:5, der Gegner erzielte den Ausgleich. Der letzte HV-Angriff wird zu früh abgeschlossen, und der Gegner erzielt 5 Sekunden vor Ende den Siegtreffer zum 7:6.

Im zweiten Spiel gegen die gastgebende HSG Pforzheim ging es ebenso knapp zu, man hatte aber hier das bessere Ende für sich, und gewann 6:5; der gut haltende Gasttorwart Romain sicherte den Sieg. Gegen den gut verteidigenden späteren Turniersieger, die HSG Hardt, gab es eine 3:5-Niederlage, bei der auch bessere Ergebnisse in Reichweite schienen. Im letzten Gruppenspiel spielte man dann gegen die zuvor noch ungeschlagene Mannschaft aus Langensteinbach, und schlug sie nach exzellenter Leistung in einem torreichen Spiel mit 10:8. Trotzdem reichte es in dieser ausgeglichenen und spannenden Gruppe nur zu Platz 4 von 5 nah beieinander liegenden Teams. Mit einem Punkt mehr wäre man als Gruppenzweiter in die Halbfinals eingezogen.

In einem dramatischen Plazierungspiel spielte man gegen Neuenburg 2000 unentschieden 5:5 nach 1:4-Rückstand, in einem Spiel, das teilweise von Neuenburg sehr hart geführt wurde, und bei dem man den Kindern den Substanzverlust durch Gruppenspiele und Zeltnacht deutlich anmerkte. Marie, die in Halbzeit 2 Romain im Tor ablöste, hielt dabei 3-mal hintereinander frei vom Kreis, Roman traf unglücklich nur die Latte, Magnus hielt das Team mit einer Energieleistung im Spiel. Nun mußte das 7m-Werfen entscheiden. Auch hier hielt Marie 3 Siebenmeter des Gegners, aber bei unseren Kindern traf in diesem reinen Glücksspiel nur Magnus, so daß der HV am Ende sich mit dem Spiel um Platz 7 begnügen mußte. Hier traf die nun völlg ausgelaugte Mannschaft glücklicherweise auf einen körperlich deutlich unterlegenen Gegner, und gewann klar mit 8:3.

Auch wenn Platz 7 von 9 Teams nicht überragend aussieht, wäre bei etwas glücklicherem Verlauf deutlich mehr drin gewesen. Zudem fehlten gerade vom älteren Jahrgang einige Spieler, wie Julian Reichert, André Schmidt, Vincent Groebel (die alle immerhin mitzelten konnten), und Niklas Fechner. Insgesamt war das Resultat aber gar nicht so wichtig, denn im Vordergrund an diesem Wochenende stand das geglückte Zelten, und die nette Atmosphäre, zu der auch die straffe Organisation der Spiele durch die HSG Pforzheim positiv beitrug. Dank an Heike, Luzia und Roland für die Idee und das Organisieren, und an die Eltern für die Hilfe bei Auf- und Abbau.

Für die D-Jugend spielten: Romain Montbeyre (TW), Marie Erxleben (3, TW), Karina Michel (6), Magnus Hofmann (26), Roman Fritsch (1), Jana Emmerich, Etje Eggers, Jonathan Schneeweiß (3), Manuel Herrmann.

weiter …
 
gemD: Ettlingenweier Turnierbericht PDF Drucken E-Mail
Sonntag, 3. Juli 2011

D-Jugend mit Schwierigkeiten

Martin Hofmann

Eine sehr ausgeglichene Gruppe hatte unsere D-Jugend bei der Auslosung des Turniers in Ettlingenweier erwischt. In einem sehr torreichen Auftaktspiel (28 Tore in zwanzig Minuten) verlor der HV gegen den TV Malsch nach verschlafenem Start knapp mit 13:15. Schlimmer noch als die Niederlage traf die D-Jugend die Verletzung von Karina, die im Verlauf des Turniers nicht mehr auflaufen konnte, und als starke Linkshänderin doch sehr vermißt wurde. Gute Besserung, Karina! Das Muster dieses Spiels zog sich jeemfalls durch das gesamte Turnier: ein verschlafener Start mit Abspielfehlern und Deckungsproblemen, dem danach eine energische Aufholjagd folgte.

Im zweiten Spiel gegen die Mannschaft des TSV Östringen war diese Aufholjagd immerhin erfolgreich; man gewann nach Energieleistung mit 11:9, obwohl Östringen lange Zeit die überlegene Mannschaft schien. Vor dem letzten Gruppenspiel hatte noch jede Mannschaft in der Gruppe die Chance, sich für die Zwischenrunde zu qualifizieren.

Im letzten Spiel verlor nun Östringen gegen den TV Malsch, der sich damit den Gruppensieg sicherte, während unsere Kinder mal wieder einem fast aussichtslosen Rückstand von 1:7 hinterherlaufen mußten. Über 3:8 und 6:9 kämpfte man sich auf ein Tor (9:10) heran, ehe der TuS Rüppurr die letzten Minuten die schwindenden Kräfte des HV ausnutzen konnte, und das Spiel mit 15:11 für sich entschied.

Dadurch waren unsere Kinder zwar für die Zwischenrunde als Gruppendritter qualifiziert, mußten nun aber gegen den Turnierfavoriten Pforzheim/Eutingen antreten, der äußerst klar mit 17:3 siegte. Unsere Kinder bendeten das Turnier damit auf Platz 6. Aufgrund der knappen Gruppenspiele können die Kinder dennoch einigermaßen zufrieden sein. Immerhin konnte das traditionelle Mannschaftsphoto geschossen werden, was demnächst auf der Seite der D-Jugend bewundert werden kann.

Es spielten: Henri Bettin, Etje Eggers, Jana Emmerich, Marie Erxleben, Niklas Fechner, Roman Fritsch, Vincent Groebel, Manuel Herrmann, Magnus Hofmann, Jule Jost, Karina Michel, Julian Reichert.

 
gemD: Überraschung in Eggenstein PDF Drucken E-Mail
Sonntag, 5. Juni 2011

Belohnte Anstrengung

Martin Hofmann

In der letzten Saison war das Turnier in Eggenstein ein schwieriger Saisonbeginn für die D-Jugend. Dieses Jahr lief es besser, was hoffentlich für die kommende Saison ein gutes Zeichen ist, denn unsere gemischte D-Jugend wurde Vierter in diesem mit 16 Mannschaften stark besetzten Turnier, und holte gleich im ersten Anlauf der neu zusammengestellten Mannschaft damit einen Ehrenpokal.

Image
So einen Sessel bräuchte man am Kreis des Gegners...

Die D-Jugend startete mit einem sehr spannenden Spiel gegen die erste Mannschaft aus LiHoLi. Hier spielte man 9:9; Magnus erzielte kurz vor Schluß den mehr als verdienten Ausgleich, Jussi als Überraschungstorwart hielt so manchen schwerigen Ball. Gegen die als HSG Hardt angetretene Mannschaft der TuS Durmersheim gab es nach engem Spiel einen knappen 6:5-Erfolg, was sich noch als äußerst wertvoll herausstellen sollte. Hier sollte man die makellose Torwartleistung von Marie hervorheben, die den Vorsprung hielt. Im abschließenden Gruppenspiel gegen die TuS Durlach hatte der Schiedsrichter am Ende einen 12:11-Sieg für den HV auf dem Spielzettel, was die Mannschaft freute, und den Betreuer überraschte. Die reichte zum Gruppensieg, da LiHoLi gleichzeitig gegen Hardt deutlich verlor. Erfreulicherweise konnten unsere in jüngster Vergangenheit verletzt gewesenen Spieler Manuel, Jussi und Jule ohne Probleme das Turnier durchspielen.

Image
Robin zeigt der staunenden D-Jugend die Disziplin Kugelstoßen
 Im Halbfinale mußte man gegen den Gruppensieger der Gruppe 2, die SG Edingen/Friedrichsfeld, eine deutliche, aber auch erwartete 7:13-Niederlage einstecken. Beide Teams litten unter dem rutschigen Rasen und dem nassen Ball; der HV litt eher stärker, mit seiner großen Zahl von Kindern des jüngeren Jahrgangs, die sich aber gegen den späteren Turniersieger tapfer wehrten.

Zum Spiel um Platz 3 brannte dann die Sonne wieder erbarmungslos. Unsere Kinder legten los wie die Feuerwehr, führten schnell 2:0, aber der gut kombinierende Gegner aus Steinheim/Kleinbottwar ließ sich nicht abschütteln, und ging seinerseits in Führung. Zur Halbzeit hieß es knapp 5:6 gegen den HV. In der zweiten Halbzeit mußten dann die Kinder unserer offensiven Spielweise ihren Tribut zollen; nach dem 6:7 verlor man die Tuchfühlung zum Gegner, der letztlich mit einem klaren 12:6 Dritter wurde.

Dennoch sollten unsere Kinder nicht enttäuscht sein; sie zeigten großen Kampfgeist, und so manch gute Aktion. Es hat Spaß gemacht, ihnen zuzuschauen; Trainer Roland Mächtel sparte denn auch nicht mit der Anerkennung. Sehr lobenswert war auch die Turnierorganisation: die Ergebnisse waren schnell sichtbar, der Zeitplan wurde toll eingehalten, und die auf dem Platz gut verständlichen Durchsagen waren präzise. Und die als Preis neben dem Pokal verteilten Gummitiere scheinen auch recht geschmackvoll gewesen zu sein, wenn man unserem Kindern Glauben schenkt. Das nächste Turnier wartet nun auf die Kinder nach den Pfingstferien, am 3.Juli.

Für den HV spielten: Etje Eggers, Marie Erxleben (Torfrau), Jana Emmerich, Jussi Engelke (Torwart, 8), Roman Fritsch (1), Magnus Hofmann (18), Manuel Herrmann, Jule Jost (1), Karina Michel (7), Julian Reichert (1), André Schmidt (1), Jonathan Schneeweiß

 

 
Abschluß E- und D-Jugend PDF Drucken E-Mail
Montag, 18. April 2011

Saisonabschluß mit Freundschaftsspielen

Martin Hofmann

Sonntagnachmittag fand in der Schönbornhalle der Saisonabschluß unserer E- und D-Jugendmannschaften statt. Obwohl einige Kinder wegen der leider parallel liegenden Veranstaltung in der Realschule fehlten, war die Schönbornhalle gut gefüllt; viele Eltern und Kinder nutzten den Nachmittag für ein gemeinsames Kaffeetrinken samt Sporteinlage.

In einem ersten Spiel spielte der ältere 98er-Jahrgang der D-Jugend gegen den jüngeren 99er-Jahrgang; hier fiel Eltern, die ihre Kinder häufiger spielen sehen, vermutlich deutlich auf, daß auf beiden Seiten einige wichtige Spieler fehlten. Danach trat unsere E-Jugend gegen den Staffelsieger der Nachbarstaffel, die SG Kronau/Östringen an. Gegen das von Hannah Krappmann und Andre Geiss betreute Team hielt man sich sehr wacker, und trennte sich unentschieden. Schon in diesem Spiel sah man, daß es an diesem Nachmittag wichtiger war, möglichst alle Kinder noch einmal viel spielen zu lassen, als auf das Ergebnis zu schauen. Weiter spielte die Mannschaft, die die neue E-Jugend bilden soll, ebenfalls gegen Kronau, und übte das erstemal das Zusammenspiel.

Die D-Jugend spielte gegen das Kronauer Team des 99-er Jahrgangs von Christiane Marterer. Unser Team, das die neue D-Jugend bilden wird, hinterließ hier schon einen ausgezeichneten Eindruck. Auch die alte D-Jugend verabschiedete sich mit ein paar gelungenen Spielzügen. Alle Spiele wurden vom Jungschiedsrichter Julian Herrmann souverän geleitet; eigentlich wollte er sich mit unserem erfahrenen Schiedsrichter Ingo Kalex abwechseln, der jedoch erkrankt war. Dank an Julian für seine Bereitschaft, alle Spiele zu pfeifen, so daß ihm kaum Zeit blieb, den Kuchen zu genießen, und gute Besserung an Ingo. Bedanken wollen wir von HV uns auch bei den Kronauer Gästen, die sich für diese Freundschaftsspiele als Sparringspartner zur Verfügung gestellt hatten.

Aufrichtiger Dank geht zum Saisonabschluß vor allem aber an die Trainer Elke Herrmann (F-Jugend), Heike Merk (E-Jugend) und Roland Mächtel (D-Jugend), die den Kindern sichtlich viel beigebracht haben, und viel Zeit in den Handball beim HV investiert haben. Dank auch an die Eltern, die immer wieder aktiv bei Bewirtungen und beim Transport der Kinder dabei waren, sowie an Luzia und Anna-Lena Mächtel fürs Einspringen.

Die Kinder des 98er-Jahrgangs verabschieden wir nun in die C-Jugend. Dabei werden einige Kinder in Mannschaften der SG Kronau/Östringen wechseln, insbesondere alle Mädchen, da hier der HV nichts mehr anbieten kann. Alles Gute, und laßt Euch bei uns weiterhin sehen!

Nach den Osterferien wird dann in den neuen Mannschaften trainiert; im Sommer sollen E- und D-Jugend etwa 3-4 Turniere spielen, um sich auf die Saison vorzubereiten. Dabei werden wir versuchen, die Mannschaften möglichst zu den gleichen Turnieren zu schicken.

Image
Die HV D-Jugend lauscht Trainer Roland Mächtel in einer Spielpause

Image
Heike Merks 'alte' E-Jugend

Image
Am Kampfgericht wechselte man sich ab...

Image
...so daß alles gut lief.

Image
So zum Gähnen war es doch gar nicht...

Image
Warum so skeptisch?

Image
Hier wird es schon optimistischer...

Image
Roland beeinflußt den Schiedsrichter

 
gemD: SG Heidelsheim/Helmsheim - HV 38:19 PDF Drucken E-Mail
Samstag, 2. April 2011

Erwartete klare Niederlage zum Abschluß

Martin Hofmann

Gegen Staffelsieger SG Heidelsheim/Helmsheim kassierte unsere gemischte D-Jugend im letzten Saisonspiel die erwartet klare Niederlage. Gegen die körperlich klar überlegene Mannschaft gab es ein 19:38. Obwohl die Mannschaft nach dem Spiel den Kopf hängen ließ, besteht dazu wenig Anlaß. Heidelsheim gewann lediglich 6 Spiele im Verlauf der Saison mit weniger als 20 Toren Abstand, darunter die beiden gegen den HV. Ergebnisse mit mehr als 40 Toren auf Heidelsheimer Seite waren eher die Regel als die Ausnahme. So gesehen hat sich der HV gut verkauft.

Nach diesem letzten Punktspiel beeindet der HV die Saison auf Platz 5; ein sehr ordentliches Ergebnis in der Leistungsstaffel des Handballkreises Bruchsal. Am Nachmittag des 17. April wollen wir nun mit ein paar Freundschaftsspielen gegen Kronau die Saison für unsere Kinder der D- und E-Jugend beenden, ehe im Sommer mit ein paar Rasenturnieren die neue Saison eingeläutet wird.

Es spielten: Lisa Bräutigam (TW), Dominik Zaum (TW), Julian Reichert (1), Magnus Hofmann (3), Niklas Fechner, Lea Gärtner (2), Selina Dietze (1), Philipp Thißen (5), Alina Merk (5), Karina Michel, Jussi Engelke (2)

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 82 - 90 von 105
Free Joomla Templates