Willkommen

Willkommen auf der Internetseite des Handballvereins Bad Schönborn.
Wir freuen uns, Dich hier begrüßen zu dürfen. Viel Spaß auf den Seiten und bis bald :-).

Nächstes Handballcamp vom 11. bis 14.April 2023!

Home arrow Handball arrow D-Jugend arrow News
News
gemD: HV - SG Heidelsheim/Helmsheim 40:40 PDF Drucken E-Mail
Samstag, 21. Januar 2012

Entfesselte Offensive

Martin Hofmann

Im bislang besten Saisonspiel gelang unserer D-Jugend ein überraschender und nicht erwarteter Punktgewinn gegen die Mannschaft der SG Heidelsheim/Helmsheim. In einem Wahnsinnsspiel, das noch torreicher war als das Hinspiel, welches bislang in dieser Saison den Ligarekord hielt, lieferten sich beide Teams eine Partie mit schnellen Angriffen und offenem Visier. Schon die ersten Treffer fielen so schnell, daß Protokollanten und der gute Schiedsrichter Wüst kaum nachkamen. Für jeden Treffer, den Heidelsheims überragender Torschütze Kai Diekmann erzielte, hatte der HV eine schnelle Antwort parat. Karina traf überragend, Niklas zeigte, daß er erstaunlich hart werfen kann, Francesco hämmerte bedrängt einen Ball von recht weit außen rechts ins lange Eck. Magnus holte sich in der Abwehr einen Ball nach dem anderen; erfreulich, daß dieses Kind jetzt auch eine Blick für die Defensive bekommt. Halbzeit eins endete zwar mit einem 21:25 aus Sicht des HV, dennoch war Trainer Mächtel in der Halbzeitansprache hoch zufrieden, denn seine Schützlinge hatten dem Favoriten vor allem technisch Paroli geboten.

In Halbzeit zwei spielten beide Teams weiter mit sehr offensiven Formationen. Endlich durften auch die Torwarte mal ein paar Bälle halten. Nach ein paar erfolglosen Versuchen klappte auch das Kreuzen von Magnus mit Karina; etwas, was sich vor allem in den letzten 10 Minuten immer wieder zahlenmäßig für den HV niederschlug. Auch jetzt bekam das Publikum etwas geboten, etwa einen Heber von Magnus fast von der Grundlinie rechts oben ins lange Eck, oder drei ganz saubere Tore Manuels ebenfalls von rechtsaußen.

Dabei blieb der HV toremäßig immer in der Nähe der Heidelsheimer, ließ sich nicht abschütteln. Als eine Spielerin von Heidelsheim eine 2-Minutenstrafe erhielt, der HV aber nicht die Chance nutzte, den Abstand zu verkürzen, sondern im Gegenteil Heidelsheim auf 5 Tore davonzog, glaubte man das Spiel entschieden. Allerdings hatte man nicht mit der Kampfkraft unserer Kinder gerechnet. Julian und Jonathan tankten sich jeweils am Kreis durch, Karina verbesserte ihre Trefferquote, und hinten half auch das Glück: ein 7m landete an Maries Pfosten. In der dramatischen Schlußphase lag der HV durch Julian sogar noch einmal vorn, aber Heidelsheim erzielte noch den Ausgleich. Am Ende dieses schnellen und sehr fairen Spiels stand ein gerechtes Unentschieden; 80 Tore in 40 Minuten in diesem hervorragenden D-Jugendspiel sprechen eine eindeutige Sprache: Samstag war ein Tag der Offensive, und wird allen Anwesenden noch länger im Gedächtnis bleiben.

Es spielten: Marie Erxleben, Julian Reichert (5), Magnus Hofmann (9), Niklas Fechner (5), Etje Eggers, Timo Schäfer, Manuel Herrmann (3), Francesco Salvo (4), Jonathan Schneeweiß (1), Karina Michel (13), Vincent Groebel

 
gemD: SG Kronau/Östringen - HV 16:37 PDF Drucken E-Mail
Samstag, 14. Januar 2012

Gute Leistung bei klarem Sieg

Martin Hofmann

Die Atmosphäre in der Kronauer Mehrzweckhalle war beim Spiel der Nachbarn und Partnervereine sehr entspannt; nicht nur die Trainer, auch einige Eltern und viele Kinder kennen sich. Auch das Spiel verursachte keine Konflikte; der HV startete gleich durch, und führte rasch mit 6:1. Dieser Kickstart hatte den Kronauer Kindern sichtlich den Zahn gezogen, denn trotz Auszeit des Kronauer Trainers änderte sich in der ersten Halbzeit nichts wesentliches. Der HV trug seine Vorstöße nach Ballgewinnen schnell und zielgerichtet vor, und wenn der gute Kronauer Torwart mal etwas zu halten bekam, dann hatte der HV zusätzlich noch Glück, und konnte den Abpraller verwandeln. Hier hatte vor allem Francesco einen guten Riecher. 

In Halbzeit zwei nutzte Trainer Roland Mächtel den Vorsprung, um kräftig durchzuwechseln. Für die trotz Verletzung sichere Torfrau Marie kam Henri, der ebenfalls eine sehr gute Leistung bot. Der HV baute seinen Vorsprung und auch die Zahl der Torschützen weiter aus, Dabei blieb manchmal sogar Zeit für einen entspannten Plausch mit dem Gegner, den man vom Stützpunkttraining in Kronau und im Kreis gut kennt. Kompliment an die Mannschaft, die eine gute Leistung bot. Hervorzuheben neben den Torwarten sind noch die Kinder auf beiden Seiten, die vormittags noch am Stützpunkttraining des Handballkreises Bruchsal teilgenommen hatten, aber dennoch nimmermüde den Ball nach vorn trieben, sowie Timo, der unglaublich arbeitete und viele Bälle gewann, und Jonathan, der sich nicht nur in der Abwehr gut behauptete, sondern auch im Angriff den Vorsprung sicherte. Schön anzusehen waren auch einige Wechsel zwischen Magnus und Karina. Insgesamt ein ordentliches Spiel des HV.

Es spielten: Marie Erxleben (TW), Henri Bettin (TW), Julian Reichert (4), Magnus Hofmann (15), Niklas Fechner (1), Timo Schäfer (2), André Schmidt, Manuel Herrmann (1), Francesco Salvo (5), Jonathan Schneeweiß (4), Jana Emmerich, Karina Michel (5)

 
gemD: TV Gondelsheim - HV 38:33 PDF Drucken E-Mail
Sonntag, 4. Dezember 2011

Torreiches Spiel in Gondelsheim

Martin Hofmann

Ein ganz ordentliches Spiel lieferte unsere D-Jugend in Gondelsheim. Um es vorwegzunehmen: es reichte am Ende nicht zum Sieg, obgleich der HV stark begann, dem Gegner die Bälle rausfing, und vor allem Francesco sehr wach wirkte. Man führte schnell mit 6:2, dann aber kam Gondelsheim auf, und blieb am HV dran. Den Rest der ersten Halbzeit lieferten sich die Mannschaften ein schnelles Spiel auf Augenhöhe, wobei der HV immer mit ein bis zwei Toren in Front lag.

Nach der Halbzeit kippte das Spiel zugunsten von Gondelsheim. Aus einem Zwei-Tore-Vorsprung wurde schnell eine Führung der Gondelsheimer; Gondelsheim begann nun, die Pässe auf Magnus vorauszuahnen; zudem merkte man Magnus in mancher Kunstpause an, daß ihm der Nikolauslauf in den Knochen steckte. Als Gondelsheim Mitte der zweiten Halbzeit 30:25 führte, war das Spiel entschieden. Unsere D-Jugend gab sich jedoch nicht auf, kämpfte gut weiter, und begann wieder, Tore zu erzielen. So endete die torreichste Begegnung der D-Jugend-Kreisliga mit einem 38:33 für die Gastgeber; wer weiß, ob nicht mit den fehlenden Torhütern Marie und Henri, und weniger schnupfen- und Nikolauslaufgeplagten Kindern ein Sieg möglich gewesen wäre.

Es spielten: Julian Reichert (TW 1.Halbzeit), Magnus Hofmann (13), Niklas Fechner (1, TW 2.HZ), Etje Eggers, Timo Schäfer (1), Roman Fritsch (3), Vincent Groebel, Manuel Herrmann, Francesco Salvo (9), Jonathan Schneeweiß, Jana Emmerich, Karina Michel (6)

 
gemD: HV - JSG Graben/Neudorf 25:27 PDF Drucken E-Mail
Samstag, 26. November 2011

D-Jugend rehabilitiert sich durch starkes Spiel

Martin Hofmann

Nach zwei schwachen Spielen rehabilitierte sich unsere gemischte D-Jugend gegen den Tabellenzweiten aus Graben/Neudorf mit einem spielerisch und kämpferisch überzeugenden Spiel. Daß dieses am Ende mit 25:27 knapp verloren ging, war schade, aber da man auf der Bank des HV alles versucht hatte, nicht wirklich schlimm.

Graben/Neudorf ging schnell in Führung, und dominierte die Begegnung mit körperbetontem Spiel, dabei hatten die Grabener Spieler allerdings immer wieder den Blick für den besser postierten Nebenmann. Der HV nahm das Spiel aber an;  sehr erfreulich war, daß man die Verantwortung nicht auf ein oder zwei älteren Spielern ablud, sondern alle Kinder sich bemühten, zum Erfolg zu kommen. E-Jugendtrainerin Heike Merk, die Roland Mächtel auf der Bank ersetzen mußte, konnte mit der kämpferischen Einstellung ihres Teams zufrieden sein. Wo sich Graben/Neudorf in gewonnenen Zweikämpfen durchsetzte und zum Tor kam, konterte der HV mit schnellem Spiel, was dazu führte, daß sich letztlich Francesco, Karina, oder Julian durchsetzen konnten. Als Jana nach 4:8-Rückstand sogar den 8:8-Ausgleich erzielte, war der HV wieder im Spiel, und ging mit einem 12:12 in die verdiente Halbzeitpause. Vieles hatte gut funktioniert, Marie hielt zuverlässig, sogar die Siebenmeter wurden diesmal verwandelt, und die Zweiminutenstrafen für den Gegner gut genutzt.

Halbzeit zwei begann schockierend mit einer Zweiminutenstrafe für Julian, die der HV allerdings gut verdaute. Der Spielverlauf blieb fast die gesamte Halbzeit gleich: Graben/Neudorf ging in Führung, konnte sich aber nie entscheidend absetzen, da der HV selbst Dreitorerückstände aufholte. Selbst eine doppelte Zweiminutenstrafe durch den ausgezeichnet und eine klare Linie pfeifenden  Schiedrichter für Karina und Niklas ließ den HV nicht verzweifeln; Magnus hielt den HV mit seinem Unterhandwurf im Spiel. So blieb das Spiel spannend, und die Zuschauer sahen Grabener Spieler, die sich in intensiven Zweikämpfen besser durchsetzen konnten, während der HV seine Tore nach in der Abwehr gut erkämpften Bällen mit schnellem direkten Spiel erzielte, wo Magnus durch Jana, Julian oder Karina eingeleitete Konter souverän abschloß, oder Magnus und Karina den Ball nach vorn trieben, und Julian, Niklas und Francesco trafen.

Leider reichte es am Ende nicht zu einem Punktgewinn; das immer spannende Spiel war einfach zum falschen Zeitpunkt, nämlich nach 40 Minute, zu Ende. Nach zwei eher unterdurchschnittlichen Spielen kann die Mannschaft diesmal stolz auf ihre Leistung sein; sie hat in einem sehr guten Spiel gegen einen guten körperbetonten Gegner äußerst knapp verloren.

Es kämpften und spielten: Marie Erxleben (TW), Julian Reichert (4/1) , Magnus Hofmann (10/1), Niklas Fechner (1), Timo Schäfer, Roman Fritsch, Vincent Groebel, Manuel Herrmann, Francesco Salvo (3), Jonathan Schneeweiß, Karina Michel (6), Jule Jost, Jana Emmerich (1)

 
gemD: SG Oberderdingen/Sulzfeld - HV 28:29 PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, 24. November 2011

Nerven behalten

Martin Hofmann

Im Nachholspiel in Sulzfeld begann unsere D-Jugend recht souverän, und schien die Niederlage gegen Neuthard gut verkraftet zu haben. In einem sehr fairen und von beiden Seiten offensiv geführten Spiel lag man schnell über 5:2 mit 10:5 vorn, und die Bad Schönborner Zuschauer freuten sich über gelungene Angriffszüge, und den Offensivgeist beider Teams.

Danach häuften sich beim HV allerdings kleine technische Fehler; auch wurde wie schon im letzten Spiel in der Abwehr zu wenig gearbeitet. Ständig erreichte der schnelle und technisch gute Gegner eine Überzahl am Kreis, und konnte auf einmal dem HV das Leben schwer machen. Dennoch lag man zur Halbzeit 18:15 vorn, und schien aufgrund der körperlichen Überlegenheit für die zweite Halbzeit die besseren Karten zu haben.

Der Start in die zweite Halbzeit war jedoch wenig vielversprechend: Oberderdingen/Sulzfeld holte auf, und führte sogar beim Stand von 20:19 das erstemal. Grund war, daß die Abwehr immer noch nicht gut funktionierte, und vorne unsere Kinder in dieser Phase doch viel verwarfen.Selbst sonst recht sichere Schützen wie Magnus und Karina erhöhten hier die Zahl ihrer Fehlversuche. Das Team lebte mehr von einer Vielzahl von Einzelaktionen, man sah wenig Zusammenspiel.

Danach jedoch fingen sich unsere Kinder wieder, so daß dies die einzige Führung des Gegners im ganzen Spiel blieb. Immer, wenn der Gegner wieder bedrohlich nahe gekommen war, warfen Julian, Karina, Manuel oder Magnus im rechten Moment doch wieder eine 2-Tore-Führung für den HV heraus. Die Sicherheit der ersten 10 Minuten war allerdings verschwunden, so daß man am Ende froh war, den knappen Vorsprung über die Zeit gebracht zu haben.

Es spielten: Marie Erxleben (TW), Julian Reichert (5), Magnus Hofmann (9), Niklas Fechner, Timo Schäfer, Roman Fritsch, Manuel Herrmann (1), Francesco Salvo (2), Jonathan Schneeweiß, André Schmidt, Karina Michel (11), Jule Jost (1)

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 82 - 90 von 115
Free Joomla Templates