Willkommen

Willkommen auf der Internetseite des Handballvereins Bad Schönborn.
Wir freuen uns, Dich hier begrüßen zu dürfen. Viel Spaß auf den Seiten und bis bald :-).

Nächstes Handballcamp in den Herbstferien: Montag, Donnerstag, Freitag

 

Home arrow Handball arrow C-Jugend arrow News
News
mC: Spieltag 13 PDF Drucken E-Mail
Samstag, 10. November 2012

C2:  SG Kronau/Östringen II - JSG Neuthard/Büchenau II 39:19 (19:11)

Oft Ansehnlich

Die ersten Minuten im Spiel unserer C2 gegen die Gäste aus Neuthard/Büchenau waren noch etwas holprig, spätestens aber nach dem genialen 'No-Look'-Paß von Niklas auf Leon zum 5:4 wußte man, daß sich auch diesmal die SG nicht die Butter vom Brot nehmen lassen würde. Direkt danach gab es eine Reihe von schnellen Gegenstößen, die unsere Jungs mit 4 Toren in Führung brachten. Als gegen Ende der ersten Halbzeit auch die Abwehr das Spiel besser in den Griff bekam, vorn der Vorsprung weiter ausgebaut wurde, und Tore für den Gegner lediglich noch über außen - oft sehr weit außen - fielen, war klar, daß beide Punkte in Kronau bleiben würden.
Zu Beginn von Halbzeit zwei zeigten die 99er-Talente dann einige Minuten, wie schöner C-Jugendhandball aussehen kann. Zunächst schnappte sich Magnus nach einem Superblock von Leon den Ball, paßte im Gegenstoß zu Noah, der sicher verwandelte. Danach erzwang die Abwehr ein Zeitspiel des Gegners, gefolgt im Angriff von einem wunderbaren Kreuzen, das Leon ins Eck abschloß, schließlich ein elegantes Reinziehen von Magnus mit Paß an Leon an den Kreis. Obwohl in dieser Phase der Neutharter Tormann ausgezeichnet hielt; gegen diese Spielzüge war Neuthards Abwehr machtlos. Niklas war individuell ohnehin nicht zu stoppen.
Nach dieser optisch sehr schönen Phase spielte man dann das Spiel sicher zu Ende, und gewann wie schon das Hinspiel mit 20 Toren Differenz. Daraus geht aber nicht hervor, daß die Jungs nichts gelernt hätten; man sah im Gegenteil eine Mannschaft, die sowohl schnell spielen kann, als auch vorn Lücken erarbeitet, und auch gegen kämpferische Gegner besteht.  [MH]

Es spielten:  Robin Heinzmann (TW), Niklas Gierse (TW), Lukas Förch (3), Tim Olbrich (3), Magnus Hofmann (5), Niklas Baumgärtner (11), Noah Schneider (4), Leon Welz (8), Levin Bender (1), Francesco Salvo (4)

C3: SG Kronau/Östringen III  - TV Forst  26:30 (14:14)

Unverdiente Niederlage

Die mJC3 der SG Kronau/Östringen begann sehr konzentriert und setzte die Trainervorgaben gut um. Man spürte von Beginn an, dass sie sich etwas vorgenommen hatten. Sowohl die notwendige Aggressivität in der Abwehr als auch die Variabilität im Angriff waren vorhanden. So entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen für unsere Mannschaft, so dass sie sich zwischenzeitlich auf 3 Tore (12:9 & 13:10) absetzen konnte. Zum Ende der ersten Hälfte stellte Forst seine Abwehr um, dadurch tat man sich im Angriff schwerer und bis zur Pause konnte Forst zum 14:14 ausgleichen.
Die zweite Hälfte verlief weiter ausgeglichen, diesmal mit leichten Vorteilen für Forst. Bis zum 25:25 wogte die Partie hin und her. In der 17. Spielminute kam dann der Knackpunkt: Forst spielte in Unterzahl und konnte 130 Sekunden lang - somit auch die die gesamte Strafzeit - einen Angriff spielen und bekam kein Zeitspiel gepfiffen. Als der Gegner wieder vollzählig war gelang ihm der erneute Führungstreffer zum 25:26. Dies brachte unsere Jungs aus dem Tritt, was die Forster in den letzten Minuten zum Endstand von 26:30 clever ausnutzten. Endschuldigend für den Schiedsrichter muss man erwähnen, dass die Hallenuhr nicht funktionierte - ansonsten wäre der "ewige" Angriff der Forster wohl bemerkt und abgepfiffen worden.
Fazit: Die Mannschaft hätte heute mindestens einen Punkt verdient gehabt, diese Niederlage war unverdient. Aber Kopf hoch: Mit dieser Leistung können die Jungs noch einige Punkte in den anstehenden Spielen sammeln. [MB]

Es spielten: Carl Bardon (TW), Vincent Groebel (TW), Lars Burkard, Pascal Feurer (3), Kadircan Güngör (4), Kevin Häder, Stefan Hillenbrand (2), Dominik Huber (1), Kenneth Kellner, Robin Knopf (6), Julian Reichert, Louis Schenk (7), André Schmidt (3)

 
mC: Spieltag 13b PDF Drucken E-Mail
Samstag, 10. November 2012

C3: TV Forst 2 – SG Kronau/Östringen 3  18:25 (6:13)

Verdienter Sieg durch solide Abwehrleistung

Die mJC3 war heute zu Gast bei beim TV Forst 2. Der Gastgeber konnte gleich nach dem Start das 1:0 erzielen, dies sollte bis zum Spielende die einzige Führung für den TV Forst sein.
Unsere Jungs agierten in der Abwehr jetzt mit viel Übersicht und packten richtig zu. Der Gegner fand in der Anfangsphase gegen diese gut organisierte Abwehr kaum ein Mittel. Vorne konnte man vor allem durch individuelle Leistungen Tore erzielen. Das Zusammenspiel zeigte sich zeitweise noch etwas holprig. Mit dem Zwischenstand von 6:13 ging es in die Pause. In der zweiten Halbzeit knüpfte man zunächst nahtlos an die Leistung der ersten Hälfte an. Die engagierte Abwehrarbeit führte zu manchen Ballgewinnen, die im Gegenstoß häufig in Tore verwandelt wurden. Beim Stand von 12:23 führe man dann mit 11 Toren Vorsprung. Trainer Dennis wechselte munter durch, sodass alle Spieler reichlich Einsatzzeit bekamen. Allerdings hatte die hohe Führung auch den Effekt, dass die Konzentration nachließ und der TV Forst noch auf den Endstand von 18:25 verkürzen konnte.
Fazit: Verdienter Sieg, nach einer von beiden Seiten sehr fair geführten Partie. [CR]
Es spielten: Carl Bardon (TW), Vincent Groebel, Lars Burkard (4), Kadircan Güngör (3), Kevin Häder (1), Stefan Hillenbrand (3), Dominik Huber (1), Kenneth Kellner, Robin Knopf (5), Louis Schenk (7), Florian Steger, Julian Reichert (1)

 
mC: Spieltag 14 PDF Drucken E-Mail
Samstag, 10. November 2012

C2:  SG Heidelsheim/Helmsheim - SG Kronau/Östringen II   12:39 (2:19)

Kein Spiel für die Zuschauer

Keine Augenweide war das Spiel unserer C2 in Heidelsheim, was aber weniger an der C2 lag, als vielmehr an dem großen Unterschied in der Besetzung der Teams; hier leiden sowohl wir als auch unsere Gegner an der nicht gelungenen Qualifikation für die Verbandsliga. Das führte diesmal zu einem von Beginn an recht körperbetonten Spiel mit insgesamt acht 2-Minutenstrafen, von denen viele nicht wirklich aus absichtlicher Härte verursacht wurden, sondern auf Heidelsheimer Seite eher nicht gelungene Versuche waren, einen temporeichen Ggenspieler aus Kronau/Östringen noch zu stoppen.
Unsere C2 nutzte das Spiel, um einige Spielzüge zu testen; der Ansatz sah oft schon gut aus, allerdings konzentrierte man sich auf Seiten unserer Jungs zu sehr auf das vollständige Abwickeln des Spielzugs, und weniger auf das schnelle Nutzen der Lücken, die man dadurch durchaus riß. Auch der Spielaufbau schien, wenn man ihn mit den im Training oft zu beobachtenden schnellen Vorstößen der Jungs vergleicht, eher langsam; manchmal trotteten 4-5 Spieler die ersten 10m im Aufbauspiel einträchtig nebeneinander Richtung gegnerischer Kreis; das bekommen Niklas, Magnus, Tim und Leon im Training mindestens doppelt so schnell hin... Daher hatte man zur Halbzeit lediglich 19 Tore erzielt; die Abwehr samt Torwart stand allerdings in der ersten Halbzeit ausgezeichnet, so daß nur 2 Gegentore zu verzeichnen waren.
In der zweiten Halbzeit änderte sich nichts wesentliches; man sah mehr erfiolgreiche Tempogegenstöße nach Paß; in der Abwehr ging allerdings der Zusammenhalt einige Minuten etwas verloren, so daß der sich tapfer wehrende Gegner zwischen dem 23:3 und dem 29:8 sogar gut mithalten konnte. Insbesondere das gegenseitige Aushelfen fehlte hier dem Abwehrspiel unserer Jungs.
Gegen Ende zog das Team dann noch einmal an, aber im nächsten Spiel gegen unsere C3 sollte man weniger nachlässig sein. [MH]

Es spielten: Robin Heinzmann (TW), Niklas Gierse (TW), Niklas Kary (2), Lukas Förch, Tim Olbrich (6),  Magnus Hofmann (2), Niklas Baumgärtner (15), Noah Schneider (7), Levin Bender (2), Francesco Salvo, Leon Welz (5)

C3: SG Kronau/Östringen III - HSG Bruchsal/Untergrombach 36:22 (16:8)

0:6 Abwehr führt zu deutlichem Sieg

Die mJC3 der SG Kronau/Östringen begann äußerst konzentriert und setzte die Vorgaben sehr gut um. Der Trainer hatte sich etwas ausgedacht: Die Abwehr baute sich auf 10 - 11m auf, man könnte das als 0:6 Abwehr bezeichnen. Die Untergrombacher kamen mit dieser Variante überhaupt nicht zurecht und erst in der 13. Minute gelang ihnen das erste direkte Tor zum 9:2. Durch die ausgezeichnete Abwehrarbeit konnte des Öfteren der Ball erobert und durch Tempogegenstöße - meistens von Robin hervorragend durchgeführt- viele "leichte" Tore erzielt werden. Mit 16:8 ging es in die Pause.
Nahtlos setzten unsere Jungs diese Spielweise fort. Der Trainer wechselte fleißig alle durch und dennoch gab es keinen Bruch im Spiel. Der Vorsprung wuchs kontinuierlich und mit 36:22 wurde ein souveräner Sieg eingefahren. Aus Chronistensicht sind noch drei Dinge zu erwähnen: Es handelte sich um ein von beiden Seiten sehr fair geführtes Spiel, Kevin erzielte sein erstes 7m-Tor und Flo war als Kreisläufer erfolgreich.
Fazit: Die Mannschaft hat neben dem souveränen Sieg auch im taktischen Bereich eine starke Leistung gezeigt. Die 0:6 Abwehrvariante wird nicht gegen jeden Gegner funktionieren, aber als temporäre Variante in dem ein oder anderen Spiel durchaus einsetzbar. [MB]
Es spielten: Vincent Groebel (TW), Henri Bettin (1), Lars Burkard (10), Niklas Fechner, Pascal Feurer (6), Kevin Häder (1), Kenneth Kellner, Robin Knopf (8), Alexander Marterer, Julian Reichert, Louis Schenk (9), André Schmidt (1), Florian Steger (1)

C3: SG Kronau/Östringen III - SG Oberderdingen/Sulzfeld 23:38 (12:17)

Müde Vorstellung

Ob es daran lag, dass die mJC3 der SG Kronau/Östringen 20 Stunden nach Abpfiff des Nachholspieles gegen Untergrombach ein weiteres Spiel bestreiten musste? Jedenfalls konnte fast keiner der Spieler seine gewohnte Leistung abrufen. Konnte man bis zum 7:7 die Partie noch offen gestalten, zog ab dem 9:10 der Gegner bis zum Halbzeitstand von 12:17 unaufhaltsam davon.
Leider brachte die Pause keine Besserung und Oberderdingen/Sulzfeld nutzte die heutigen Schwächen unserer Mannschaft weiterhin aus. Ungewohnte technische Fehler sowie unbedrängte Ballverluste führten zu leichten Toren des Gegners. Zudem war er in allen Belangen "frischer" und verbuchte so einen deutlichen 23:38 Auswärtssieg. [MB]
Es spielten: Carl Bardon (TW), Lars Burkard (7), Niklas Fechner, Vincent Groebel, Kevin Häder (3), Stefan Hillenbrand, Kenneth Kellner (2), Robin Knopf (8), Alexander Marterer, Julian Reichert (1), Louis Schenk (1), André Schmidt (1), Florian Steger

 
mC: Spieltag 5 PDF Drucken E-Mail
Sonntag, 21. Oktober 2012

C2:  SG Kronau/Östringen II  - SG Heidelsheim/Helmsheim II 34:17 (15:7)

Ein Sieg zeigt Probleme auf

Nach dem Freundschaftsspiel gegen Wiesloch holte unsere C2 der Alltag wieder ein: die Mannschaft trat in der Mingolsheimer Schönbornhalle gegen die zweite Mannschaft der SG Heidelsheim/Helmsheim an. Aufgabe war, gegen dieses Team mit der Deckung immer auf der Ballseite zu verdichten. Um es vorwegzunehmen: gut geklappt hat das noch nicht, man sah dieses Verdichten in Halbzeit eins nur sehr wenig. Was man stattdessen leider sah, war eine doch zu hohe Zahl technischer Fehler.

Unsere Jungs starteten jedoch zunächst konzentriert gegen den technisch unterlegenen Gegner, der zwar einige Jungs aus dem 98er Jahrgang in seinem Team hatte, aber mit Magnus Metzger auch einen D-Jugendlichen, und zudem über keinen Ersatzspieler verfügte. Recht schnell führte man 9:1, aber dann brach der Spielfluß, und das schon vorher nicht besonders schnelle Spiel  wurde noch langsamer. Heidelsheim kam auf 6:11 heran. Zwar ging man nach mehreren Toren von Leon mit einem 15:7 in die Halbzeit, aber ein stärkerer Gegner hätte unserer C2 an diesem Tag sicher Probleme bereitet. Zudem litt unser Team unter der wieder sehr glatten Schönbornhalle, die das Austanzen des Gegenspielers sehr erschwerte.

In Halbzeit zwei übernahm Co-Trainer Schneider, unter dessen Leitung das Team in der Abwehr nun aggressiver, und bewußt auf Ballgewinn hin spielte. Dies gab der C2 wieder Sicherheit, und Heidelsheim wurde praktisch überrollt. Erst beim Stand von 23:7 konnte der Gegner sein erstes Tor in Halbzeit zwei erzielen. Die Mehrzahl der Tore waren schnelle Konter, oder eine sich anschließende zweite Welle. Im nächsten Spiel in zwei Wochen, am Ende der Herbstferien, wird sich gegen den Tabellenzweiten aus Forst zeigen, wie weit die Mannschaft wirklich ist. Hier steht eine echte Standortbestimmung ins Haus. [MH]

Es spielten: Robin Heinzmann (TW), Niklas Gierse (TW), Levin Bender (1), Lukas Förch (3), Niklas Kary, Magnus Hofmann (7), Tim Olbrich (4), Noah Schneider (4), Niklas Baumgärtner (5), Francesco Salvo, Lukas Rolko (5), Leon Welz (5)

C3: SG Oberderdingen/Sulzfeld - Kronau/Östringen III 25:16

Klar distanziert 

Bericht folgt demnächst

 
mC: Spieltag 6 PDF Drucken E-Mail
Sonntag, 21. Oktober 2012

C2:  TV Forst I - SG Kronau/Östringen II  19:40 (8:21)

Verfolger klar distanziert

Konzentriert begann unsere C2 ihr Spiel beim Verfolger TV Forst. Schnell führte man mit 7:3 in der Forster Waldseehalle, die Mannschaft schien ihr schnelles Spiel durxhsetzen zu können. Danach gab es einen kleinen Bruch im Spiel, und Forst kam bis auf zwei Tore heran, ehe Magnus nach Anreißen durch Niklas auf 8:5 erhöhte. Danach hatte die C2 das Spiel wieder im Griff, und zog bis Ende der ersten Halbzeit vorentscheidend mit 21:8 davon. Großen Anteil daran hatten Niklas, der sicher verandelnde Leon, und Tim, der von den Zweite-Reihe-Spielern immer wieder gut eingesetzt wurde.

Halbzeit zwei gönnte Trainer Baumann Niklas eine Pause. Damit kam unser Team nicht besonders gut zurecht; Forst gewann diese Phase mit 6:2. Auf den Halben fehlte der Druck auf die Abwehr, nach vorn ging es deutlich langsamer als zuvor, und auch die eigene Abwehr schien unsicher. Als Markus Baumann das Experiment beendete, war auch der Spuk zuende, und ein 9:2-Lauf der C2 ließ bei den Forstern die Köpfe hängen. Danach spielte man das Spiel  locker herunter, und siegte am Ende deutlich mit 40:19.

Schöne Momente gab es wieder einige: einige wunderbare Stemmwürfe von Niklas; eine zweite Welle, in der Forst schwindlig gespielt wurde, bis Tim freistand; eine 1-1-Situation vom nach außen abgedrängten Magnus, der den Torwart mit Heber bezwang; das kluge Zeitmanagement der Mannschaft, in der wiedermal Tim nach Paß von Niklas in letzter Sekunde der ersten Halbzeit traf; das mehrfache schnelle schräge Einlaufen von Lukas, das mit Toren und Siebenmetern belohnt wurde; das Einlaufen an den Kreis, das Noah und Niklas zu schönen Toren nutzen; die zweite Welle, die Leon gut nutzte; und die Tore von Rechtsaußen durch Tim und Levin.

Es spielten: Robin Heinzmann (TW), Niklas Gierse (TW), Levin Bender (1), Lukas Förch (2), Niklas Kary (2), Magnus Hofmann (6), Tim Olbrich (11), Noah Schneider (1), Niklas Baumgärtner (11), Francesco Salvo (1), Leon Welz (5)

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 19 - 27 von 53
Free Joomla Templates