Willkommen

Willkommen auf der Internetseite des Handballvereins Bad Schönborn.
Wir freuen uns, Dich hier begrüßen zu dürfen. Viel Spaß auf den Seiten und bis bald :-).

Nächstes Handballcamp in den Osterferien: 3. bis 6. April 2018

 

Home arrow Handball arrow C-Jugend arrow News
News
mC: Spieltag 1 PDF Drucken E-Mail
Montag, 24. September 2012

Der HV Bad Schönborn hat sich entschlossen, auf seine Webseiten weiter über Spiele seiner Vereinsmitglieder zu berichten, auch wenn die Kinder nicht mehr beim HV selbst gemeldet sind, sondern für den Partnerverein SG Kronau/Östringen spielen, solange die enge Partnerschaft besteht, und die Spieler selbst noch dem Verein verbunden sind. Dies betrifft in der Spielzeit 2012/13 die beiden C-Jugendteams SG Kronau/Östringen II und III, in der unsere männlichen D-Jugendspieler der letzten beiden Jahre noch aktiv sind (bspw. Henri Bettin, Vincent Gröbel, Julian Reichert, Francesco Salvo, Magnus Hofmann, André Schmidt...).

C2: TV Forst - SG Kronau/Östringen II  18:46

Lockerer Auftakt

Eine ordentliche Leistung zeigte das SG-Talentteam der 99er in seinem ersten Kreisligaspiel, und gewann beim TV Forst in der Waldseehalle deutlich mit 46:18 (22:10). Die Mannschaft zog ihrem Gegner mit ihren überfallartigen Kontern und schnellem Spiel gleich zu Beginn den Zahn, führte schnell 8:2, und stand auch recht stabil in der Abwehr. Vor allem das Zentrum ließ wenig Chancen der teilweise recht groß gewachsenen Gegner zu.
Tore aus dem Positionsspiel fielen fast gar nicht, weil man Forst 2 entweder über gut laufende Konter sezierte, oder sich vorn im 1-1 direkt durchsetzen konnte. Im Laufe der zweiten Halbzeit gab es auch immer wieder gelungene Anspiele an den Kreis, wo Lukas Rolko die Zuspiele von Magnus, Niklas und Tim sicher verwandelte. In diesem Spiel lag - eine erfreuliche Abwechslung - auch die 7m-Quote bei 100%, während unsere Torwarte immerhin drei der acht gegen uns ausgesprochene Strafwürfe unschädlich machen konnten.
Insgesamt ein souveräner Auftakt, der neugierig auf mehr macht.
Es spielten: Robin Heinzmann (TW), Niklas Gierse (TW), Levin Bender (3), Lukas Förch (2), Magnus Hofmann (7), Tim Olbrich (10), Noah Schneider (4), Niklas Baumgärtner (10), Lukas Rolko (8), Francesco Salvo (2)

C3: HSG Bruchsal/Untergrombach - SG Kronau/Östringen III   15:32

Sehr gelungener Start in die Saison!

Sehr gelungen verlief der Saisonstart 2012/13 der neu zusammengewürfelten 3. männlichen C-Jugend Mannschaft der SG Kronau/Östringen und des HV Bad Schönborn. Trainer Dennis Herrmann gelang bereits zum Auftaktspiel die Formierung eines schlagkräftigen Teams. Vom Anpfiff an waren unsere Jungs geistig hellwach und körperlich voll da, Einsatz und Laufbereitschaft stimmten, so dass dem Gegner von Beginn an der Schneid abgekauft wurde. Die sehr konzentrierte Abwehrleistung über die gesamte Spieldauer führte einerseits zu zahlreichen einfachen Toren und unterstützte auch die gute Arbeit der Torhüter. Nach dem 3:6 folgte ein 9:0-Lauf, der in einer beruhigenden Pausenführung von 17:4 mündete.
In der 2. Hälfte wechselte der Trainer durch, so dass Alle ihre Spielanteile bekamen. Dies führte naturgemäß dazu, dass der Gegner besser ins Spiel kommen konnte. Dennoch stellte unsere Mannschaft weiterhin konsequent den Abwehrriegel rund 10m vor dem Tor – eine Maßnahme, gegen die Untergrombach kaum Mittel fand. Am Ende führte dies zu einem sehr souveränen und auch in dieser Höhe verdienten Sieg von 32:15. Die Mannschaftsleistung war klasse und wir freuen uns schon auf die weiteren Spiele. [MB]
Es spielten: Carl Bardon (TW), Vincent Groebel (TW), Robin Knopf (8), Louis Schenk (15), Kenneth Kellner (1), René Keßler, Luca Oehlmann (3), Alex Marterer (1), Dominik Huber (1), Kevin Häder, Florian Steger, Henri Bettin, Kadircan Güngör (3)

 

 
mC: BHV Sichtung PDF Drucken E-Mail
Sonntag, 15. Juli 2012

BHV Sichtung

Am Wochenende 14. und 15. Juli fand die diesjährige BHV-Sichtung für den Jahrgang 1999 statt, an der in den Teams der Handballkreise Heidelberg und Bruchsal einige unserer Spieler teilnahmen. Von unserem Team schafften erfreulicherweise einige den Sprung in die BHV-Auswahl. Wir gratulieren Niklas Baumgärtner, Robin Heinzmann, Magnus Hofmann, Tim Olbrich, Noah Schneider und Leon Welz. Anerkannt wird damit auch die hervorragende Arbeit ihrer Trainer. Viel Glück und viel Spaß bei den kommenden Trainings!

Image
Team Bruchsal 99er

Nach anderthalb Tagen harter BHV-Sichtung sieht man den ernsten Gesichtern der Jungs nicht an, daß sich einige erfolgreich für den Kader qualifiziert haben. Aus dem Team Bruchsal qualifizierten sich Magnus Hofmann (2.v.l.), Niklas Baumgärtner (4.v.l.), Kai Dieckmann (6.v.l., SG Heidelsheim/H.), und Torwart Robin Heinzmann (liegend). Stehend rechts Kreistrainer Daniel Müller.

 
mC: BHV Quali in Dossenheim PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, 17. Mai 2012

Mit leeren Händen...

Martin Hofmann 

Unsere Jungs der männlichen C-Jugend schienen zu lang und intensiv das Finale der Champions-League am Vorabend studiert zu haben und sich ein Beispiel am FC Bayern genommen zu haben, denn einen ähnlich unglücklichen Verlauf nahm der zweite Teil der BHV-Qualifikation für den HV.

Etwas unsicher war man nach dem frustrierenden Verlauf des ersten Teils nach Dossenheim gefahren, in der Hoffnung, sich dort als einer der beiden besten von sechs Gruppenvierten noch für die Verbandsliga qualifizieren zu können. Da ein Vertreter aus Karlsruhe schon im Vorfeld absagte, wurde der Modus auf ein kräftezehrendes "jeder gegen jeden" umgestellt. Für den HV mit seinen vielen verletzten und angeschlagenen Spielern ein Problem.

Immerhin, Robin konnte wieder im Tor spielen, und bot eine gute Leistung. Komplett wg. Krankheit fehlte Lukas Rolko, der im ersten Teil der Quali noch die Abwehr zusammengehalten hatte. Im ersten Spiel gegen Pforzheim/Eutingen 2 hätte man meinen können, in ein Eishockey- und nicht in ein Handballspiel geraten zu sein, denn nach 7 Minuten stand es lediglich 2:1. Beide Mannschaften taten sich schwer aus dem Rückraum, und so stand es auch nach 29 Minuten 10:10. Der HV, der bis dahin das Spiel dominiert hatte, scheiterte in den letzten 5 Minuten vor dem Ende immer wieder - auch frei - am Torwart der technisch guten Pforzheimer. Zehn Sekunden vor Schluß erhielt der HV einen Siebenmeter zugesprochen, aber der bis dahin sichere Schütze scheiterte. So trennte man sich unentschieden, und dieser Punktverlust sollte sich am Ende des Turniers rächen.

Im zweiten Spiel gegen die HSG Mannheim war man gegen deren Spieler des älteren Jahrgangs chancenlos, und verlor 19:23. In diesem Spiel zeigte sich besonders, daß den Jungs ein bis zwei Spieler mehr aus dem älteren Jahrgang gut getan hätten. In dieser Altersklassen reicht technische Gleichwertigkeit und läuferische Überlegenheit allein nicht. An dieser Stelle geht ein besonderer Dank an Arne, der sich uns weiter zur Verfügung gestellt hat, und seine "Beförderung" in die C1 noch abgewartet hat. Das war super, Arne!

So stand man im Spiel gegen die TSG Dossenheim unter Druck, unbedingt gewinnen zu müssen, denn Pforzheim gewann seine nächsten Spiele deutlich. Diesem Druck hielt man stand, obgleich drei vergebene Siebenmeter und viele Fehlversuche das Spiel bis zum Ende ausgeglichen hielten. Man schlug Dossenheim in letzter Minute schließlich mit 11:10; die Dossenheimer, die dieses Turnier in ihrer wunderschönen Halle übrigens sehr kurzfristig, aber ausgezeichnet organisiert hatten, hätten ein Unentschieden durchaus verdient gehabt.

Vor den letzten Spielen stellte sich die Situation dann so dar: Mannheim war sicher qualifiziert, Pforzheim hatte mit einem deutlichen Sieg gegen Dossenheim vorgelegt. Der HV mußte nun hoch gegen LiHoLi gewinnen, und Pforzheim klar gegen Mannheim verlieren, damit der HV noch Zweiter werden würde.

Den ersten Teil des notwendigen Wunders erledigten unsere Jungs in einem zeitweise von LiHoLi äußerst hart geführtem Spiel, das beinahe alle 3 Minuten wg. einer Verletzung eines HV-Spielers unterbrochen werden mußte, mit Bravour. Magnus, Niklas, Lukas und Tim schossen das Team klar nach vorn; LiHoLi war der Schnelligkeit unseres Angriffsspiels nicht gewachsen, was offensichtlich zu Frust, und unnötiger Härte führte. Zur Halbzeit führte man mit 10 Toren, und am Ende gewann man mit 27:12; die oft dezimierten LiHoLi'er hatten auch in Halbzeit zwei den Anspielen an den Kreis, wo Leon und Julian sicher verwandelten, nichts außer Härte entgegenzusetzen.

Nun hätte man noch einen klaren Sieg der HSG benötigt, allein, die HSG, bereits qualifiziert, setzte nun vor allem die Spieler ein, die bis dato wenig gespielt hatten, und Pforzheim ließ sich konzentriert spielend diese Chance nicht entgehen. Mannheim verlor das Spiel, und der HV damit die Qualifikation.

Wir hoffen jetzt auf das Zustandekommen einer Bezirksliga, für die wir durch die Erfolge auf Kreisebene qualifiziert wären, oder auf die Chance als Nachrücker. Den Jungs und den begleitenden Eltern kann man für ihre Energie und Geduld nur ein großes Lob aussprechen; der BHV muß sich die Kritik gefallen lassen, daß er eine äußerst aufwendige Qualifikation erzwingt, an deren Ende doch ein Drittel der Mannschaften mit leeren Händen da steht. 

Es spielten: Carl Bardon und Robin Heinzmann im Tor; Niklas Baumgärtner, Levin Bender, Lukas Förch, Magnus Hofmann, Tim Olbrich, Julian Reichert, Francesco Salvo, Noah Schneider, Arne Vondermühl, Leon Welz

 
mC: BHV-Quali in Wiesloch PDF Drucken E-Mail
Montag, 14. Mai 2012

BHV Quali Runde 1

Am Donnerstag, 17.Mai, bestritt der HV Bad Schönborn die erste Runde der BHV-Quali in der Stadionhalle Wiesloch.  Leider stand der Qualitag unter einem sehr unglücklichen Stern: zunächst trat der Vertreter aus Pforzheim nicht an, was zwar bedeutete, daß wir keinesfalls ausscheiden würden, und eher heimfahren konnten, was aber auch hieß, daß wir einen sehr dicht gedrängten Spielplan hatten. Wesentlich schwerwiegender war jedoch, daß sich unser Torwart Robin schon vor dem ersten Anpfiff verletzte, so daß er nicht eingesetzt werden konnte.

Die Nervosität bei unseren Kindern, die bis auf Arne alle noch keine BHV-Qualierfahrung hatten, war jedenfalls unübersehbar. Dies trug sicher mit dazu bei, daß im ersten Spiel gegen den TSV Jöhlingen nach ausgeglichenem Beginn (es stand 4:4) der Faden verloren ging, und Jöhlingen vorentscheidend zum 10:4 wegziehen konnte. Mannschaftlich und von der taktischen Ausbildung war Jöhlingen eigentlich die beste Mannschaft in diesem Turnier, und dies ließen sie unsere Jungs spüren. Bis zur Pause hatte Jöhlingen seinen Vorsprung auf 16:7 ausgebaut. In der zweiten Halbzeit leistete unser Team dann gut Widerstand, und schaffte es, das Spiel ausgeglichen zu gestalten; endlich lief der Ball besser durch die Reihen; Arne und Niklas trafen aus der zweiten Reihe, und Lukas Rolko wurde immer wieder am Kreis freigespielt. Dennoch war nicht mehr als ein 20:28 zu holen.

Da Saase dann im nächsten Spiel etwas glücklich und mit viel Kraft Jöhlingen schlug, war eigentlich zu diesem Zeitpunkt schon klar, daß der HV nur noch durch ein Wunder besser als auf Platz vier abschneiden würde. Immerhin gestaltete man das Spiel gegen den klaren Qualisieger Wiesloch mit seinen individuell sehr starken Spielern ehrenvoll; nach klarem Rückstand zur Halbzeit (7:15) spielte man in Halbzeit zwei schnellen, flüssigen Handball, spielte schnell nach vorn, und konnte noch zum Endstand von 20:24 verkürzen.

Direkt danach mußte man gegen die HG Saase spielen. Dieses komplett aus Spielern des Jahrgangs 98 bestehendeTeam spielt einen sehr kraftvollen Handball, versucht, immer wieder geschickt den Kreisläufer einzusetzen, und überrollte unsere Kinder bis zum Halbzeitstand von 16:9. Auch in der zweiten Halbzeit fand der HV vorn einfach keinen Weg, sich gegen die körperlich deutlich überlegenen kinder durchzusetzen. So kam es zum Endstand von 26:14 für Saase. Dennoch lobte Trainer Hörner die Kinder in der Kabine zurecht. Man sieht, daß hier ein gut spielendes Team heranwachsen kann; was fehlt, wären noch zwei Kinder des älteren Jahrgangs, die auch mal die körperlichen Defizite unserer Kinder ausgleichen könnten. Es wäre tragisch, wenn man auf Grund der körperlichen Unterlegenheit eine Saison in der kreisliga verbringen müßte. 

So verlief der Spieltag:

TSG Wiesloch - HG Saase                     23:16
TSV Jöhlingen - HV Bad Schönborn        28:20 
HG Saase  -  TSV Jöhlingen                  15:14 
HV Bad Schönborn  -  TSG Wiesloch       20:24     
HG Saase - HV Bad Schönborn              26:14
TSV Jöhlingen - TSG Wiesloch               14:21

Jetzt wird man sich am Wochenende mit den fünf anderen Gruppenvierten in einem Turnier treffen; von diesen 6 Teams landen noch zwei in der Verbandsliga.

Sehr bedanken möchten wir uns an dieser Stelle bei Claus Hörner, der mit all seiner Erfahrung den verhinderten Trainer Markus Baumann vertrat, und sich früh bereit erklärt hatte, diese Aufgabe zu übernehmen. Es ist nicht selbstverständlich, eine solche Aufgabe in dieser sensiblen Phase der Quali zu übernehmen; Claus, ganz herzlichen Dank dafür!

Es spielten: Carl Bardon, Arne Vondermühl, Lukas Förch, Tim Olbrich, Magnus Hofmann, Noah Schneider, Leon Welz, Niklas Baumgärtner, Lukas Rolko, Levin Bender, Julian Reichert, Francesco Salvo. Verletzt auf der Bank: Robin Heinzmann.

 
mC: Quali in Neuthard-Karlsdorf PDF Drucken E-Mail
Samstag, 5. Mai 2012

Ordentliche Leistung zum Abschluß der Kreisquali

Martin Hofmann

Zum Abschluß der Kreisquali mußte man gegen die Spitzenteams der JSG Odenheim/Unteröwisheim und die SG Kronau/Östringen 1 antreten. Beide Teams haben den Anspruch, sich für die neue Badenliga zu qualifizieren, daher rechnte e man sich seitens des HV von vornherein nicht allzuviel aus, wollte aber seine Haut so teuer wie möglich verkaufen.

Dies gelang im ersten Spiel gegen die JSG Odenheim/U. ganz gut. Mitte der ersten Halbzeit war doch eine gewisse Nervosität auf der Odenheimer Bank festzustellen, als der HV mit 7:5 führte, und diese Führung mit schnellem Spiel nach vorn und wunderbaren Toren - es sei nur an den Kempa durch Leon nach Paß durch Noah erinnert - sich redlich verdient hatte.

Nach einer zu diesem Zeitpunkt sehr unglücklichen Zeitstrafe, einer vergebenen Chance und Problemen mit der offensiven JSG-Abwehr verlor der HV etwas seine Linie, und ging mit einem 7:9-Rückstand in die Pause. In der zweiten Halbzeit gelang dem Team gegen den körperlich deutlich überlegenen Gegner leider nicht mehr viel Zählbares; obwohl man weiter ganz gut mitspielte, konnte man sich nur noch selten entscheidend durchsetzen, und verlor mit 11:19. Trotzdem muß man dem jungen Team für dieses gute Spiel ein Kompliment aussprechen; den Torwarten Robin und Carl darf man bescheinigen, daß sie hielten, was zu halten war.

Image
Spannende Spiele in der Altenbürghalle

In zweiten Spiel gegen die Trainingspartner aus Kronau/Östringen war man von vornherein chancenlos. Der Sieger des Qualiturniers zeigte unseren Jungs, wie man Tempogegenstöße effizient verwertet, und körperliche Überlegenheit elegant ausspielt. Der HV kam erst beim Stand von 0:6 durch Tim zum ersten Tor, und verlor am Ende klar mit 13:26. Dennoch konnte man auch hier schöne Details sehen, die zeigen, daß hier eine technisch ausgezeichnete Mannschaft heranwächst: Pässe ohne Sichtkontakt nach außen durch Niklas, diagonales Durchschneiden der Abwehr durch Noah und Lukas, sichere Abschlüsse durch Tim und Arne, gute Pässe an den Kreis durch Magnus, gutes Absetzen durch Leon, schnelle Reaktion bei den wenigen Chancen durch Levin, kraftvolles Durchsetzen durch Francesco.

Da die anderen Handballkreise ihre Qualifikation teilweise noch am nächsten Wochenende spielen, wird erst danach feststehen, in welcher Gruppe und in welcher Halle  der HV seine BHV-Quali bestreiten wird. Hier kommt es darauf an, in einer Fünfergruppe Dritter zu werden, um die Verbandsliga sicher zu haben. Oder wenigstens Vierter, um noch eine kleine Chance zu haben. Nach den in der Kreisquali gezeigten Leistungen kann man nur sagen: die Hoffnung lebt.

Von links: Julian Reichert, Magnus Hofmann, Lukas Förch (verdeckt), Francesco Salvo, Leon Welz, Robin Heinzmann, Carl Bardon, Arne Vondermühl (unten), Niklas Baumgärtner, Levin Bender, Tim Olbrich, Noah Schneider, Markus Baumann

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 28 - 36 von 54
Free Joomla Templates