Willkommen

Willkommen auf der Internetseite des Handballvereins Bad Schönborn.
Wir freuen uns, Dich hier begrüßen zu dürfen. Viel Spaß auf den Seiten und bis bald :-).

Nächstes Handballcamp an Ostern 2024, 25.-29.3.

Home arrow Handball arrow C-Jugend arrow News
News
mC: BHV-Quali in Wiesloch PDF Drucken E-Mail
Montag, 14. Mai 2012

BHV Quali Runde 1

Am Donnerstag, 17.Mai, bestritt der HV Bad Schönborn die erste Runde der BHV-Quali in der Stadionhalle Wiesloch.  Leider stand der Qualitag unter einem sehr unglücklichen Stern: zunächst trat der Vertreter aus Pforzheim nicht an, was zwar bedeutete, daß wir keinesfalls ausscheiden würden, und eher heimfahren konnten, was aber auch hieß, daß wir einen sehr dicht gedrängten Spielplan hatten. Wesentlich schwerwiegender war jedoch, daß sich unser Torwart Robin schon vor dem ersten Anpfiff verletzte, so daß er nicht eingesetzt werden konnte.

Die Nervosität bei unseren Kindern, die bis auf Arne alle noch keine BHV-Qualierfahrung hatten, war jedenfalls unübersehbar. Dies trug sicher mit dazu bei, daß im ersten Spiel gegen den TSV Jöhlingen nach ausgeglichenem Beginn (es stand 4:4) der Faden verloren ging, und Jöhlingen vorentscheidend zum 10:4 wegziehen konnte. Mannschaftlich und von der taktischen Ausbildung war Jöhlingen eigentlich die beste Mannschaft in diesem Turnier, und dies ließen sie unsere Jungs spüren. Bis zur Pause hatte Jöhlingen seinen Vorsprung auf 16:7 ausgebaut. In der zweiten Halbzeit leistete unser Team dann gut Widerstand, und schaffte es, das Spiel ausgeglichen zu gestalten; endlich lief der Ball besser durch die Reihen; Arne und Niklas trafen aus der zweiten Reihe, und Lukas Rolko wurde immer wieder am Kreis freigespielt. Dennoch war nicht mehr als ein 20:28 zu holen.

Da Saase dann im nächsten Spiel etwas glücklich und mit viel Kraft Jöhlingen schlug, war eigentlich zu diesem Zeitpunkt schon klar, daß der HV nur noch durch ein Wunder besser als auf Platz vier abschneiden würde. Immerhin gestaltete man das Spiel gegen den klaren Qualisieger Wiesloch mit seinen individuell sehr starken Spielern ehrenvoll; nach klarem Rückstand zur Halbzeit (7:15) spielte man in Halbzeit zwei schnellen, flüssigen Handball, spielte schnell nach vorn, und konnte noch zum Endstand von 20:24 verkürzen.

Direkt danach mußte man gegen die HG Saase spielen. Dieses komplett aus Spielern des Jahrgangs 98 bestehendeTeam spielt einen sehr kraftvollen Handball, versucht, immer wieder geschickt den Kreisläufer einzusetzen, und überrollte unsere Kinder bis zum Halbzeitstand von 16:9. Auch in der zweiten Halbzeit fand der HV vorn einfach keinen Weg, sich gegen die körperlich deutlich überlegenen kinder durchzusetzen. So kam es zum Endstand von 26:14 für Saase. Dennoch lobte Trainer Hörner die Kinder in der Kabine zurecht. Man sieht, daß hier ein gut spielendes Team heranwachsen kann; was fehlt, wären noch zwei Kinder des älteren Jahrgangs, die auch mal die körperlichen Defizite unserer Kinder ausgleichen könnten. Es wäre tragisch, wenn man auf Grund der körperlichen Unterlegenheit eine Saison in der kreisliga verbringen müßte. 

So verlief der Spieltag:

TSG Wiesloch - HG Saase                     23:16
TSV Jöhlingen - HV Bad Schönborn        28:20 
HG Saase  -  TSV Jöhlingen                  15:14 
HV Bad Schönborn  -  TSG Wiesloch       20:24     
HG Saase - HV Bad Schönborn              26:14
TSV Jöhlingen - TSG Wiesloch               14:21

Jetzt wird man sich am Wochenende mit den fünf anderen Gruppenvierten in einem Turnier treffen; von diesen 6 Teams landen noch zwei in der Verbandsliga.

Sehr bedanken möchten wir uns an dieser Stelle bei Claus Hörner, der mit all seiner Erfahrung den verhinderten Trainer Markus Baumann vertrat, und sich früh bereit erklärt hatte, diese Aufgabe zu übernehmen. Es ist nicht selbstverständlich, eine solche Aufgabe in dieser sensiblen Phase der Quali zu übernehmen; Claus, ganz herzlichen Dank dafür!

Es spielten: Carl Bardon, Arne Vondermühl, Lukas Förch, Tim Olbrich, Magnus Hofmann, Noah Schneider, Leon Welz, Niklas Baumgärtner, Lukas Rolko, Levin Bender, Julian Reichert, Francesco Salvo. Verletzt auf der Bank: Robin Heinzmann.

 
mC: Quali in Neuthard-Karlsdorf PDF Drucken E-Mail
Samstag, 5. Mai 2012

Ordentliche Leistung zum Abschluß der Kreisquali

Martin Hofmann

Zum Abschluß der Kreisquali mußte man gegen die Spitzenteams der JSG Odenheim/Unteröwisheim und die SG Kronau/Östringen 1 antreten. Beide Teams haben den Anspruch, sich für die neue Badenliga zu qualifizieren, daher rechnte e man sich seitens des HV von vornherein nicht allzuviel aus, wollte aber seine Haut so teuer wie möglich verkaufen.

Dies gelang im ersten Spiel gegen die JSG Odenheim/U. ganz gut. Mitte der ersten Halbzeit war doch eine gewisse Nervosität auf der Odenheimer Bank festzustellen, als der HV mit 7:5 führte, und diese Führung mit schnellem Spiel nach vorn und wunderbaren Toren - es sei nur an den Kempa durch Leon nach Paß durch Noah erinnert - sich redlich verdient hatte.

Nach einer zu diesem Zeitpunkt sehr unglücklichen Zeitstrafe, einer vergebenen Chance und Problemen mit der offensiven JSG-Abwehr verlor der HV etwas seine Linie, und ging mit einem 7:9-Rückstand in die Pause. In der zweiten Halbzeit gelang dem Team gegen den körperlich deutlich überlegenen Gegner leider nicht mehr viel Zählbares; obwohl man weiter ganz gut mitspielte, konnte man sich nur noch selten entscheidend durchsetzen, und verlor mit 11:19. Trotzdem muß man dem jungen Team für dieses gute Spiel ein Kompliment aussprechen; den Torwarten Robin und Carl darf man bescheinigen, daß sie hielten, was zu halten war.

Image
Spannende Spiele in der Altenbürghalle

In zweiten Spiel gegen die Trainingspartner aus Kronau/Östringen war man von vornherein chancenlos. Der Sieger des Qualiturniers zeigte unseren Jungs, wie man Tempogegenstöße effizient verwertet, und körperliche Überlegenheit elegant ausspielt. Der HV kam erst beim Stand von 0:6 durch Tim zum ersten Tor, und verlor am Ende klar mit 13:26. Dennoch konnte man auch hier schöne Details sehen, die zeigen, daß hier eine technisch ausgezeichnete Mannschaft heranwächst: Pässe ohne Sichtkontakt nach außen durch Niklas, diagonales Durchschneiden der Abwehr durch Noah und Lukas, sichere Abschlüsse durch Tim und Arne, gute Pässe an den Kreis durch Magnus, gutes Absetzen durch Leon, schnelle Reaktion bei den wenigen Chancen durch Levin, kraftvolles Durchsetzen durch Francesco.

Da die anderen Handballkreise ihre Qualifikation teilweise noch am nächsten Wochenende spielen, wird erst danach feststehen, in welcher Gruppe und in welcher Halle  der HV seine BHV-Quali bestreiten wird. Hier kommt es darauf an, in einer Fünfergruppe Dritter zu werden, um die Verbandsliga sicher zu haben. Oder wenigstens Vierter, um noch eine kleine Chance zu haben. Nach den in der Kreisquali gezeigten Leistungen kann man nur sagen: die Hoffnung lebt.

Von links: Julian Reichert, Magnus Hofmann, Lukas Förch (verdeckt), Francesco Salvo, Leon Welz, Robin Heinzmann, Carl Bardon, Arne Vondermühl (unten), Niklas Baumgärtner, Levin Bender, Tim Olbrich, Noah Schneider, Markus Baumann

 
mC: Quali in Sulzfeld PDF Drucken E-Mail
Samstag, 28. April 2012

Teilnahme an BHV-Quali geschafft!

Martin Hofmann

Im zweiten Abschnitt der Qualifikation des Handballkreises Bruchsal ging es für die junge HV-Mannschaft nach Sulzfeld, um dort in Spielen gegen HaWei und Graben/Neudorf zu bestehen. Trainer Baumann war klar, daß man für eine Platz unter den ersten Fünf, der zur BHV-Qualiteilnahme berechtigt, mindestens eins der beiden Spiele gewinnen mußte, besser beide. Zumal am nächsten Wochenende gegen die führenden Mannschaften der anderen Gruppe vermutlich nicht mehr allzuviel zu holen sein wird.

Image
Vor dem Turnier in Östringen

Im ersten Spiel gegen die SG Hambrücken/Weiher tat sich das Team zunächst sehr schwer, und lag zunächst meist ein bis zwei Tore hinten. Daqnn gestaltete Markus Baumanns Team das Spiel vorn variabler, und bekam langsam Oberwasser. Beim 5:4 durch Arne, der ein souveränes Spiel ablieferte, führte man das erste Mal. Abschütteln konnte man jedoch den guten Gegner aus HaWei nicht. Selbst eine 11:8-Führung, die man zu Beginn der zweiten Halbzeit herausspielte, reichte nicht, denn HaWei ging sogar mit 11:12 in Führung. In dieser Phase schloß man zu früh ab, und vergab einfach zu viele Gelegenheiten.

Danach ging jedoch noch einmal ein Ruck durch das Team; Leon erzielte den Ausgleich, und Niklas die wichtige 13:12-Führung. Als Arne und Tim diese Führung ausbauten, und HaWei frei vor dem Torwart vergab, war die Entscheidung für den HV gefallen, und der 16:13 Sieg gegen einen zähen Gegner eingefahren. Das Spiel zeigte jedoch auch, daß in dieser Mannschaft jeder eine tragende Rolle einnehmen kann, und auch verletzte, fehlende, oder außer Form spielende Spieler ersetzt werden können.

Auch das zweite Spiel gegen die JSG Graben/Neudorf gestaltete sich zu Beginn etwas zäh, und man lief zunächst dem guten Start der Grabener hinterher. Noah und Tim hielten den HV im Spiel, ehe Niklas die Führung erzielte, die dann zweimal Leon und wieder Noah, dann Lukas Rolko den Vorspung auf beruhigende 5 Tore ausbauten.

Image
Trainer Baumann mit mehr oder weniger aufmerksamen Jungs

In Halbzeit zwei startete man gut, und spielte recht konzentriert weiter. Mit Tempogegenstößen und guter Abwehrarbeit sicherte man den am Ende überzeugenden 16:7-Sieg. Nach den Ergebnissen dieses Wochenendes ist dem jungen Team Platz vier im Kreis Bruchsal nicht mehr zu nehmen. Jetzt noch ein paar gute Leistungen nächsten Samstag in Neuthard gegen die Kollegen aus Kronau/Östringen 1 und die JSG Odenheim/Unteröwisheim, beides Teams mit klaren Badenligaambitionen, und dann wird es ernst in der BHV-Quali am 17.Mai. Dort müßte man unter 5 Mannschaften Platz drei belegen, um das Ziel Verbandsliga sicher zu haben.

Es spielten: Robin Heinzmann, Carl Bardon, Arne Vondermühl, Tim Olbrich, Magnus Hofmann, Noah Schneider, Leon Welz, Niklas Baumgärtner, Lukas Rolko, Levin Bender, Julian Reichert, Francesco Salvo

 
mC: Quali in Heidelsheim PDF Drucken E-Mail
Samstag, 21. April 2012

Gute Ergebnisse in Heidelsheim

Martin Hofmann

Überraschend gut lief der Einstand der komplett neu formierten männlichen C-Jugend des HV Bad Schönborn beim Kreis-Qualifikationsturnier, dessen erster Teil in Heidelsheim ablief. In diesem Turnier kommt es darauf an, unter 9 Bruchsaler Teams unter die ersten fünf zu kommen. Danach schließt sich noch ein  weiterer Abschnitt der Quali auf Badenebene an (17. und 19. Mai).

Trainer Markus Baumann, der erst Ostern sein Amt antrat, schaffte es, in Windeseile ein schlagkräftiges Team zu formieren. Traditionsgemäß spielen beim HV die Jungs des jüngeren Jahrgangs der C-Jugend, die danach größtenteils zu den Talenten unseres Partnervereins SG Kronau/Östringen wechseln, um dort dann um die Badenmeisterschaft mitspielen zu können. Es ist also sehr wichtig, in diesem Jahr eine technisch gute Mannschaft zu bilden, die möglichst hoch spielt, um vernünftig gefordert zu sein. In diesem Talentpool sind nun Kinder aus der Umgebung zusammengekommen, natürlich aus den Stammvereinen TSV Östringen, TSG Kronau, HV Bad Schönborn, aber auch Kinder aus Nußloch, Sandhausen, Walldorf, und Neuthard. Verstärkt wurde das Team mit einem Spieler, der eigentlich dem Kader der ersten Mannschaft angehört, Arne Vordermühl. An ihn (und den ihn abstellenden Trainer Klaus Lazarus) geht unser besonderer Dank für seine selbstlose Bereitschaft.

Dieses neu formierte Team mußte im ersten Spiel gegen den TV Forst antreten, die selbst mit einem grandiosen 19:10 gegen Neuthard/Büchenau ins Turnier gestartet waren. Hier spielten sehr unterschiedliche Teams gegeneinander: der eher grazile HV, der Mitte der ersten Halbzeit mit schnellem Spiel sich einen leichten Vorsprung erspielte, und der TV Forst, der körperlich starke Spieler hatte, und sich immer wieder am Kreis durchsetzen konnte. Dennoch hielt der HV seinen Vorsprung, und gewann sein erstes Spiel mit 21:18. Im zweiten Spiel traf man auf den Turnierfavoriten, die SG Heidelsheim/Helmsheim, deren Ziel die Badenliga ist. Diese Mannschaft war zuvor von unseren Freunden, der zweiten Mannschaft der SG Kronau/Östringen, geärgert worden, und ging daher sehr konzentriert ins Spiel. Schnell lag der HV klar zurück, und hatte überdies mit Niklas, Leon, Carl, und am schwersten von allen Arne verletzte Spieler zu beklagen. Dennoch fand sich das Team im Laufe des Spiels, und erzielte immerhin gegen die körperlich weit überlegenen Heidelsheimer über 20 Tore.

Damit hatte man sich hinreichend eingespielt, und schlug im dritten Spiel die SG Kronau/Östringen 2 deutlich und ungefährdet mit 29:10. Jetzt konnte man sicher sein, zumindest nicht sofort auszuscheiden, und wollte im abschließenden Spiel gegen die JSG Neuthard/Büchenau den zweiten Platz nach der Vorrunde sichern. Das war der jungen Mannschaft offensichtlich zu sehr bewußt, und lähmte sie zunächst. So stand es nach 7 Minuten gerade erst 3:1 für den HV, und die Zahl der Ballverluste war außerordentlich hoch. Erst danach normalisierte sich das Spiel wieder, und am Ende stand ein ungefährdeter 21:9-Sieg zum Abschluß.

Damit geht man mit 4:2 Punkten in die nächsten Spiele gegen die JSG Graben/Neudorf, die SG HaWei, die SG Odenheim/Unteröwisheim, und die SG Kronau/Östringen 1. So erfolgreich hatten wir den Start unserer Jungs nicht erwartet. Die nächste Runde findet in der Ravensburghalle in Sulzfeld statt. Das Turnier dort beginnt um 10:00 Uhr; der HV hat sein erstes Spiel um 11:20 Uhr, das zweite nach nur einem Spiel Pause um 12:40 Uhr. Treffpunkt ist um 9:15 Uhr an der Stadthalle Östringen!

Die beiden anderen Spiele folgen dann am 5.Mai. Erfreulich auch, daß unsere Freunde aus Kronau/Östringen als Gruppenvierter ebenfalls weiter spielen dürfen.

Diese junge Mannschaft spielt einen schön anzusehenden, technisch guten Handball. Wenn die Jungs erst noch besser eingespielt sind, können wir auch sehr schnellen Handball erwarten; teilweise war der schon in der zweiten Halbzeit gegen Heidelsheim oder der zweiten Halbzeit gegen Neuthard zu erahnen. Mit Vorfreude sehen wir jetzt der nächsten Qualirunde am 28.April entgegen.

Es spielten: Carl Bardon (TW), Niklas Baumgärtner, Levin Bender, Lukas Förch, Robin Heinzmann (TW), Magnus Hofmann, Tim Olbrich, Julian Reichert, Lukas Rolko, Francesco Salvo, Noah Schneider, Arne Vondermühl, Leon Welz

Image
HV männliche C-Jugend

hintere Reihe stehend von links: Trainer Markus Baumann, Leon Welz, Lukas Rolko, Niklas Baumgärtner, Arne Vondermühl, Francesco Salvo, Tim Olbrich, Julian Reichert
vordere Reihe knieend von links: Magnus Hofmann, Levin Bender, Lukas Förch, Robin Heinzmann, Carl Bardon
liegend: Noah Schneider

 
mC: Qualidetails Turnier Heidelsheim PDF Drucken E-Mail
Dienstag, 17. April 2012

Qualifikationsrunde in Heidelsheim

 Am Samstag, 21.April, tritt unsere neu formierte männliche C-Jugend zur ersten Qualifikationsrunde in Heidelsheim an. Sie haben vier Spiele. Interessant sind möglicherweise für einige HV'ler auch die Spiele der SG Kronau/Östringen II, denn auch in diesem Team sind ehemalige HV-Kinder zu finden. Hier der Spielplan:

10:00 TV Forst - JSG Neuthard/Büchenau
10:40 SG Kronau/Östringen 2 - SG Heidelsheim/Helmsheim
11:20 HV Bad Schönborn - TV Forst
12:00 JSG Neuhard/Büchenau - SG Kronau/Östringen 2
12:40 SG Heidelsheim/Helmsheim - HV Bad Schönborn
13:20 TV Forst - SG Kronau/Östringen 2
14:00 JSG Neuhard/Büchenau - SG Heidelsheim/Helmsheim
14:40 SG Kronau/Östringen 2 - HV Bad Schönborn
15:20 SG Heidelsheim/Helmsheim - TV Forst
16:00 HV Bad Schönborn - JSG Neuthard/Büchenau

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 55 - 63 von 78
Free Joomla Templates