Willkommen

Willkommen auf der Internetseite des Handballvereins Bad Schönborn.
Wir freuen uns, Dich hier begrüßen zu dürfen. Viel Spaß auf den Seiten und bis bald :-).

Nächstes Handballcamp nicht in den Osterferien!

Home
mA: Qualifiziert für die Badenliga!
Mittwoch, 19. Mai 2010

Im zweiten Anlauf erfolgreich für die Badenliga qualifiziert!

Martin Rudolph

Der Gegner im Halbfinale für die Badenliga Qualifikation war der TV Knielingen, der sich aus der Parallelgruppe der Wochenendturniere für das Entscheidungsspiel qualifiziert hatte. Schon beim Aufwärmprogramm merkte man den Jungs an, dass sie heute mit voller Konzentration und Willen zum Sieg in die heimische Östringer Stadthalle gekommen sind.
Der HV begann mit einer kompakten 6:0 Abwehr, die dem Gegner meist nur Würfe aus dem Rückraum gestattete. Durch variantenreiche Abläufe im Angriff kam die Heimmannschaft gleich in den Anfangsminuten aus unterschiedlichen Positionen zu einigen sehenswerten Toren. Der Spielberichtsbogen weist fast alle Spieler als Torschützen aus und 7 Spieler davon haben 4 und mehr Tore erzielt. Durch diese Breite im Angriff war der HV für den TV Knielingen, bei dem ein Schütze sich für über die Hälfte der Tore auszeichnete, nicht berechenbar. Konsequenterweise stand es nach 15min bereits 11:5 für den Bad Schönborn.
Nun nahm der Gästetrainer eine Auszeit, aber der HV war weiterhin spielerisch und läuferisch die überlegene Mannschaft. Mit einem sicheren Polster von 17:9 ging es in die Halbzeit. Der TV Knielingen versuchte dann, durch Manndeckungen Bad Schönborn aus dem Konzept zu bringen. Zunächst fruchtete die gewählte Taktik, denn der HV schloss überhastet die Spielzüge ab. Jedoch waren die Angriffsbemühungen seitens des TV ebenso wenig von dauerhaftem Erfolg gekrönt. So vielen die ersten Minuten in Halbzeit 2 wenig Tore.
Beim Stande von 26:16 hat das Trainerteam Markus Baumann und Holger Hammer dann nach und nach alle 13 Feldspieler durchgewechselt. Dies tat dem Sturmlauf keinen Abbruch und mit einem hochverdienten Sieg und 15 Tore-Vorsprung zum 36:21 zieht das Team in die Badenliga ein.

 
mA: Quali zur Badenliga
Sonntag, 2. Mai 2010

Qualifikation zur Bezirksliga erfolgreich abgeschlossen

Holger Hammer, Martin Hofmann

Der zweite Teil des Qualifikationsturniers zur Badenliga begann befremdlich: im vorentscheidenden Spiel des HV gegen Graben/Neudorf hoben die Schiedsrichter bereits nach 30 Sekunden die Hand zur Zeitspielwarnung. Unsere A-Jugend ließ sich aber nicht beeindrucken, und ging schnell mit 2:0 in Führung. Diese wurde noch auf 6:3 ausgebaut, ehe Graben/Neudorf besser ins Spiel fand und zur Halbzeit zum 8:8 ausgleichen konnte. Die zweite Halbzeit war dann vor allem von starken Abwehrreihen geprägt, die beide nur noch jeweils 2 Tore in 15 Minuten zuließen. So trennte man sich mit einem 10:10-Unentschieden, was beiden Mannschaften für die weiteren Spiele alle Möglichkeiten offen ließ. Denn nur der Erstplazierte würde sich für ein weiteres Turnier qualifizieren können.  

Image
HV A-Jugend in Aktion

Mit weiteren Siegen gegen die JSG Odenheim/Unteröwisheim (20:14) und den TV Büchenau (22:16) sicherte sich der HV Bad Schönborn vor "HaWei" und der Spielgemeinschaft aus Graben/Neudorf diesen Sieg in der Bezirksliga-Qualifikation und somit die Berechtigung, am Qualifikationsturnier zur Badenliga zu starten.

Für den HV spielten: Henrik Böcker, Kevin Körner, Andreas Förderer, Manuel Raschek, Raphael Kühn, Sebastian Krieger, Marvin Oladapo, Timo Hess, Christian Rüther, Felix Kratschmer, Marcel Erbe, Tim Hammer, Max Rudolph, Nico Oehlmann, Steven Schleider. 

Endstand:

  1. HV Bad Schönborn          11:1    103-67     Qualiplatz Badenliga oder qualifiziert für Bezirk
  2. SG Hambrücken/Weiher  10:2    106-79     Bezirksliga
  3. JSG Graben/Neudorf         9:3     89-74      Bezirksliga
  4. TV Büchenau                   6:6     99-104    Reserveplatz Bezirk oder Kreisliga
  5. ...
 
mB: TV Bretten - HV 24:37
Dienstag, 30. März 2010

Deutlicher Sieg zum Rundenabschluss

Martin Rudolph

Das letzte Spiel der Saison fand in Bretten statt. Als Austragungsstätte stand jedoch nicht die moderne Anlage Im Grüner zur Verfügung, sondern die alte TV Halle im Ortskern. Die Bedingungen dort waren um einiges schlechter, denn es ließ sich beispielsweise der Hallenteiler über dem grünen, rutschigen Betonboden nicht nach oben ziehen und hing zur Hälfte von der Decke, die Zeitnehmer mussten stehen und als Team-Time-Out Karte musste eine Serviette erhalten. Glücklicherweise wurde kurz vor Spielbeginn noch eine Uhr aufgetrieben. Aber der Rahmen war für beide Seiten gleich und es entwickelte sich dennoch ein gutes und faires Bezirksligaspiel. Der Schiedsrichter hatte wenig Mühe und war zugleich erfreulicherweise durch eigene rege Laufarbeit jederzeit auf Höhe des Spielgeschehens.

Aufgrund der Erfahrungen aus den letzten Spielen bevorzugte das Trainergespann Baumann/Hammer eine 6:0 Abwehr. Nach gegenseitigem Abtasten konnte der HV nach 5min beim Stande von 2:4 die erste 2 Toreführung herausspielen. In der Anfangszeit fiel die Hälfte der Tore der Bad Schönborner aufgrund von Tempogegenstößen und so stand es nach 12 min verdient 7:11. Nun setzte ein wenig der Übereifer ein und einige Spieler schlossen verfrüht aus ungünstiger Wurfposition Spielzüge ab oder man verfehlte überhastet bei Tempogegenstößen des Gegners Gehäuse. 4 min vor dem Halbzeittee führte man zwar weiter mit 4 Toren (11:15), aber man traf jetzt nur noch einmal und konnte lediglich mit 13:16 in die Halbzeit gehen. Das Tor für den HV fiel quasi im letzten Moment nach einer wenige Sekunden vor dem Halbzeitpfiff geschickt gewählten Auszeit von Markus Baumann.

Auch zu Beginn der 2. Halbzeit führten immer wieder schlechte Abschlüsse dazu, dass man den TV Bretten, dem man ansonsten in allen Belangen überlegen war, im Spiel hielt. Und so kamen die Spieler aus der Melanchthonstadt wieder heran und in der 32. Minute stand es nur noch 18:19. Jetzt ging endlich ein Ruck durch die Mannschaft und innerhalb von 8 Minuten warfen die HV Jungs 9 Tore bei nur zwei Gegentreffern zum Zwischenstand von 20:28.

Auch eine Auszeit des TV änderte nun nichts mehr an der Entschlossenheit der Gäste. Der TV konnte in den letzten 11 Minuten nicht zu letzt aufgrund eines gut aufgelegten Daniel Dörings im Tor nur noch 4 Tore markieren und der HV netzte noch 9 mal zum verdienten 24:37 ein. Die Siege gegen Badenligisten in Trainingsspielen und auch viele Spielabschnitte über den Saisonverlauf haben gezeigt, dass die Mannschaft guten Handball spielen kann. Eigene Unkonzentriertheiten und manch eine Einzelaktion zuviel in den ersten Saisonspielen haben Platz 1 verhindert. Die ausgelassene Kabinenfeier hat gezeigt, dass ein guter Teamgeist herrscht und die Mannschaft zusammengewachsen ist.

Es spielten: Henrik Böcker (TW), Daniel Döring (TW), Timo Heß (4), Kevin Körner, Sebastian Krieger (5), Raphael Kühn (6), Nicolas Oehlmann (4), Manuel Raschek (8), Maximilian Rudolph (9), Steven Schleider (1/1)

 
<< Anfang < Vorherige 81 82 83 84 85 86 87 88 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 337 - 340 von 352
Free Joomla Templates